28.08.19

Rosten auf wasserfestem Papier


Es ist gut, wenn das fürs Rosten verwendete Papier wasserfest ist. Denn beim Rosten muss das Papier während des gesamten Prozesses mit Essigwasser feucht gehalten werden. Ergibt das nicht wunderbare Collagenpapiere?

Wasserfest ist zum Beispiel unser Wenzhou-Papier.
Warum betone ich unser? Weil Wenzhou-Papiere in gleichen Rollen verpackt sein und dennoch verschiedene Eigenschaften besitzen können. Manche sind wasserfest, andere überhaupt nicht. Man kann das nur erfragen, wenn der Händler es ausprobiert hat. Wie wir.
Wir benutzen unser Wenzhou-Papier (LINK zum Shop) nicht nur zum Rosten, sondern auch für Blueprint, wo der Druck nach Beendigung ausgespült werden muss. Wenzhou ist das ideale Collagenpapier, weil die unbedruckten Stellen fast transparent auftrocknen.
Natürlich lassen sich auch andere Papiere rosten, eigentlich alles, was für Aquarelle geeignet ist. Die meisten dieser Papiere besitzen jedoch ein höheres Gewicht, so dass sie sich weniger für Collagen eignen. Probiert ruhig auch mal alte Buchseiten: manche rosten toll, andere zerfallen sehr schnell.

Wichtig: nach Beenden des Rostens muss das Papier trocknen, dann müssen die trockenen Rostpartikel abgefegt werden auf Zeitungspapier, das dann im Restmüll entsorgt wird). Und nach einer gewissen Zeit sollte das Papier dann verwendet werden, denn der Prozess des Rostens (d.h. der Zerstörung) geht immer weiter, wenn nicht fixiert wird.
Collagen können durch Binder (Medium) fixiert werden. Ich vermute mal, dass auch eine dichte Wachsschicht fixierende Wirkung zeigt. Gerostete Buchseiten lassen sich durch einen Auftrag von Schellack fixieren - wieder ein völlig anderer Effekt!

Workshop Rost 2020
Freitag 17.07. bis Sonntag 19.07.2020, 3 Tage in Mannheim
Rost und Procion MX - Abstrakte Landschaften
Sabine Jeromin-Gerdts
(LINK zur Übersicht 2020)