31.08.19

Tinten und Tuschen aus Pflanzenfarben für Papier


Pflanzenfarben üben einen eigentümlichen Reiz aus, weil sie so gut zusammenpassen und irgendwie eine besondere Tiefe zu besitzen scheinen. Selten sind sie schrill, immer aber harmonisch.
Was ihr hier auf dem Bild seht, sind Tinten auf Papier, denn sie lassen sich nach dem Trocknen wieder anlösen.
Tuschen dagegen sind nach dem Trocknen wasserfest. Das ist eine Frage des Bindemittels.

Vor einiger Zeit hatten wir in Speyer eine Kursteilnehmerin zu Gast, die von einem Weingut stammt und sich seit vielen Jahren mit den künslerischen Möglichkeiten bescjäftigt, die sich aus Wein- und Traubenprodukten ergeben. Das war total spannend!
Damals bin ich zum ersten Mal mit Weintinten in Berührung gekommen und war begeistert. Solch wunderbare Schattierungen und Nuancen!

Mit dem Gebiet der Farben, Tuschen und Tinten aus Pflanzen beschäftigen sich Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin schon seit Jahren. Immer wieder kommen neue Erfahrungen hinzu, die sie jetzt in einem speziellen Kurs bündeln.

Workshop 2019 zum Thema
Tinten und Tuschen aus Naturfarben. Walnußtinte, Weintinte, Eisengallustinte und noch viel mehr... 
Naturfarben auf Papier!
Freitag, 20. - Sonntag, 22. September 2019, 3 Tage in Speyer, mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin
(LINK zum Kurs)



30.08.19

Dasselbe Siebdruckmotiv, andere Farben


Dasselbe Motiv wie im Beitrag gestern, jedoch andere Farben - und gleich sieht der Druck ganz anders aus.
Wieder gedruckt mit Siebdruckschablone und Dekaprint auf einen mit Procion gefärbten Stoff. Dieses Mal in einem relativ starken Kontrast von Hellblau und Schwarz. Dem Hellblau wurde eine klitzekleine Menge an Weiß beigemischt, damit es deckt und beim Drucken auf Gelb keinen Grünstich erhält.
Man sieht hier ganz gut, dass ein Motiv nicht immer vollständig ausgedruckt sein muss: die schwarzen Drucke wurden nur als Teildrucke auf den Stoff gebracht, um etwas Rhythmus und Kontrast herzustellen.


29.08.19

Auch das ist Schrift

Druck mit Siebdruckschablone auf Procion MX mit Dekaprint

Auch das ist Schrift! Zuerst auf Papier, dann als Schablonenm,otiv und schließlich hier auf einem mit Procion MX gefärbten Stoff gedruckt.
Vorlage für diese Siebdruckschablone war eine Schriftspielerei von Brunhilde Scheidmeir, die ich per Bildbearbeitung vergrößert und in die Länge gezogen habe. Diese abstrakten Zeichen gehören zu meinen Lieblingsschablonen.
Wir haben sie in einer größeren (LINK) und in einer kleineren Variante (LINK).
Wie auf dem Bild zu sehen ist, lässt sich das Motiv längs und quer und sogar übereinander geschichtet drucken. Der Stoff eignet sich für Buchumschläge, Kissen, Accessoires, Bekleidung und natürlich Patchwork - kurz: er ist universell einsetzbar.

Workshop Siebdruck Spezial!
Von Freitag 20. bis Sonntag 22. September 2019 führen wir im Jeromin Werkladen in Mannheim den Siebdruckkurs durch, der Teil unserer Grundlagenkurse für Textilgestaltung ist.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. (LINK zur Kursbeschreibung). Wir arbeiten hauptsächlich mit leeren Sieben und experimentieren mit verschiedenen Musterungen. Aber auch die Siebdruckschablonen sind Thema.

28.08.19

Rosten auf wasserfestem Papier


Es ist gut, wenn das fürs Rosten verwendete Papier wasserfest ist. Denn beim Rosten muss das Papier während des gesamten Prozesses mit Essigwasser feucht gehalten werden. Ergibt das nicht wunderbare Collagenpapiere?

Wasserfest ist zum Beispiel unser Wenzhou-Papier.
Warum betone ich unser? Weil Wenzhou-Papiere in gleichen Rollen verpackt sein und dennoch verschiedene Eigenschaften besitzen können. Manche sind wasserfest, andere überhaupt nicht. Man kann das nur erfragen, wenn der Händler es ausprobiert hat. Wie wir.
Wir benutzen unser Wenzhou-Papier (LINK zum Shop) nicht nur zum Rosten, sondern auch für Blueprint, wo der Druck nach Beendigung ausgespült werden muss. Wenzhou ist das ideale Collagenpapier, weil die unbedruckten Stellen fast transparent auftrocknen.
Natürlich lassen sich auch andere Papiere rosten, eigentlich alles, was für Aquarelle geeignet ist. Die meisten dieser Papiere besitzen jedoch ein höheres Gewicht, so dass sie sich weniger für Collagen eignen. Probiert ruhig auch mal alte Buchseiten: manche rosten toll, andere zerfallen sehr schnell.

Wichtig: nach Beenden des Rostens muss das Papier trocknen, dann müssen die trockenen Rostpartikel abgefegt werden auf Zeitungspapier, das dann im Restmüll entsorgt wird). Und nach einer gewissen Zeit sollte das Papier dann verwendet werden, denn der Prozess des Rostens (d.h. der Zerstörung) geht immer weiter, wenn nicht fixiert wird.
Collagen können durch Binder (Medium) fixiert werden. Ich vermute mal, dass auch eine dichte Wachsschicht fixierende Wirkung zeigt. Gerostete Buchseiten lassen sich durch einen Auftrag von Schellack fixieren - wieder ein völlig anderer Effekt!

Workshop Rost 2020
Freitag 17.07. bis Sonntag 19.07.2020, 3 Tage in Mannheim
Rost und Procion MX - Abstrakte Landschaften
Sabine Jeromin-Gerdts
(LINK zur Übersicht 2020)

27.08.19

Lack auf Stoff


Dieses Bild ist in Birgit Nass Kurs vom letzten Jahr entstanden: wasserlöslicher Lack auf verschiedenen Naturstoffen für Collagen. Die Optik hat mich schwer beeindruckt.
Auch auf Papier sieht solch ein Lack super aus. Wichtig: über Nacht trocknen lassen, damit der Auftrag sicher durchgetrocknet ist.

Workshops mit Birgit Nass in Speyer
WABI SABI, der Kurs von Birgit im September 2020, ist jetzt ausgebucht. Aber es lohnt sich, sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Denn im Laufe eines Jahres kann es noch viel Bewegung in der Gruppe geben.
Inspirationsbuch BLAU (LINK) ist etwa zur Hälfte ausgebucht, Inspirationsbuch ROT im November 2020 ebenso (Link zur Übersicht 2020).


26.08.19

Toll war es wieder mit Birgit Naß

Arbeiten von Birgit Naß (https://www.birgitnass.de/)

Am Wochenende war Birgit Naß wieder bei uns in Speyer, und wie immer waren wir alle total begeistert: sie ist eine außergewönlich gute Kursleiterin und bietet ein pralles Programm, jedoch ohne zu überfordern. So wunderbare Bücher sind entstanden!
Wir freuen uns total, dass Birgit in diesem Jahr im November zusätzlich für zwei Tage nach Speyer kommt (LINK zum Kurs 2019).
Im kommenden Jahr findet Ihr sie ebenfalls zweimal bei uns: einmal im September und einmal im November (LINK zur Übersicht 2020).