21.11.17

Mark Making in Grau II


Collage mit Mark Making Papieren, teilweise übermalt und überstempelt, 30*30cm

Von meinem Leporello (HIER, HIER und HIER) hatte ich noch so viele Mark Making Reste, dass ich gestern schnell noch eine Collage zusammengestellt habe. Eigentlich auch ein Stiller Garten...

Wenn man mit Resten arbeitet, kann es schon einmal passieren, dass zwar eine farbliche Harmonie entsteht, manche Felder jedoch zu wenig Textur zeigen, andere zu viel.
Deshalb hatte ich mir die Freiheit genommen, die Collage nach dem Kleben weiter zu bearbeiten. Mit einem Hartgummiroller, einem Schwämmchen, einem selbstgeschnittenen Gummistempel sowie einem alten indischen Blumenstempel wurden die Mark Making Felder teilweise überarbeitet.


Detail

Ich bin etwas hin- und hergerissen: zum einen ist mir die Berabitung mit den Mustern etwas zu viel geworden, zum anderen aber auch zu wenig. Ich finde, ich war nicht mutig genug und hätte etwas mehr abdecken können bzw. weitere Schichten aufbringen können.
Aber das ist ja das Gute bei Acrylfarbe: ist sie gut durchgetrocknet, kann ich immer noch weiter machen, Schicht um Schicht. Beim Schreiben bekomme ich richtig Lust dazu: mal sehen, ob ich noch weitere Schichten darüber lege und wie (z.B. verwaschene Acrylschichten, Wachs, Kratzspuren - versuchen, den Novembernebel einzufangen).

Ich verlinke mit MüllerinArt und dem tollen Novemberthema, das mich trotz aller Zeitnot nicht loslässt...
Vielen Dank für all eure lieben Kommentare, über die ich mich riesig freue!!!
Bis zum Sonntag bin ich in Speyer (Leslie Morgan kommt!), ab Montag bin ich wieder hier und besuche dann alle eure Seiten. Bin schon gespannt!
Herzliche Grüße
Sabine



Kurs zum Thema:
"Die Poesie stiller Gärten und heiterer Orte" (Drucktechniken zwischen abstrakt und konkret, Collage, Leporello)
LINK zum Kursangebot mit Sabine Jeromin-Gerdts
Samstag 16. + Sonntag 17. Dezember 2017 im Jeromin Werkladen in Mannheim