19.11.21


 Geschafft!

Seit gestern Abend ist das neue Online Magazin Ausgabe 2 veröffentlicht.
Ihr findet es hier: www.jeromin-workshop.de unter dem folgenden LINK.
 
Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin breiten im neuen Onlie Magazin Nr. 2 mit viel Kenntnis, Freude und Begeisterung ihr Wissen aus über die folgenden Schwerpunktthemen:
  • Die Farbe Rot mit einer Betonung auf Cochenille und dessen breitem Farbspektrum von Orange, Karmin, Pink bis Violett, erreicht durch Vorbehandlung, Nachbehandlung sowie Überfärbungen. Total interessant! Haltbar und einfach zu färben auf allen Naturfasern. 
  • Aluminiumsulfat ist aus mehreren Gründen eine beliebte Beize. Dass sie aber ihre Vorteile nur auf Wolle entfalten kann, ist weniger bekannt. Mit welchen unterschiedlichen Vorgehensweisen man diese wunderbare Beize auch für Färbungen auf Pflanzenfasern und Seide nutzen kann, erfahrt ihr durch ein ausführliches Video und mehreren Rezepten im Skript.
  • Verbesserungen von Ecoprints. Dass nicht jeder Ecoprint gelingt wissen wir alle. Aber egal, ob die Natur die Verursacherin war oder man selbst: der enttäuschende Druck landet in einer Ecke und wird vergessen, im schlimmsten Fall sogar entsorgt. Obwohl Brunhilde eine wirklich erfahrene Ecoprinterin ist, kennt auch sie solche Stoffe und zeigt anhand ihrer Arbeiten, wie man aus blassen, verschwommenen Drucken ausdrucksvolle Arbeiten schaffen kann. Sechs ganz unterschiedliche Techniken dafür werden von ihr ausführlich dargestellt! Von Cyanotypie bis Sticken - eine Fülle von Anregungen!
  • Und schließlich: auch in dieser Ausgabe stellt Fritz empfehlenswerte Bücher vor, die nicht jede kennt und die man über die Antiquariate finden kann.
Ein Feuerwerk also an Informationen, Vorführungen und Unterhaltung! 
  • Dies bekommt ihr: 16 Videos mit einer gesamten Laufzeit von über 2 Stunden und ein ausführliches Skript von 14 Seiten mit Zusatzinformationen und Rezepten!
Viel Vergnügen!


20.09.21

Eukalyptus kann mehr als rot werden!

Dass Eukalyptus auf Wolle ganz ohne Beize ein wundervolles Rot-Orange abgeben kann, das ist inzwischen hinlänglich bekannt. Aber dies gelingt nur auf Wolle, und es gelingt normalerweise nur, wenn keine Beize verwandt wird.  
 
Dass Eukalyptus aber viel mehr auf Stoff und Papier zeigen kann, das könnt ihr bei Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin in einem 4-Tage-Workshop in Speyer mit dem Schwerpunktthema Eukalyptus lernen.
 
Dort erfahrt ihr unter anderem: 
  • welche Farben Eukalyptus auf Seide oder auf Baumwolle und Leinen normalerweise abgibt 
  • wie der Eukalyptus sogar auf Baumwolle und Seide in einem Rot-Orange aufstrahlen kann
  • wie man das Rot auf Wolle mit Farbgebern (natürlich oder synthetisch) noch mehr zum Strahlen bringen kann 
  • wie man Beizen gezielt aufbringen kann, so dass nicht der ganze Stoff beeinflusst wird
  • dass man nicht nur tolle Schals gestalten kann, sondern dass sich Eukalyptus sich auch arrangieren und zu neuen Stoffgestaltungen legen lässt...
  • ... und wie üblich noch viel mehr!

 
Unsere beiden Kursleiter wissen wirklich viel und freuen sich, ihr Wissen weiter zu geben!
So oder so ähnlich hören wir oft: "Ecoprint ist nichts für mich. Ich war in einem Kurs, und die Drucke sind so schwach geworden. Das gefällt mir einfach nicht."
Schade, denke ich immer. Dass die Prints nichts geworden sind, kann an vielem liegen. Aber eigentlich lässt es sich meistens darauf reduzieren: die Kursleitung hatte zu wenig Erfahrung. 
 
Ecoprint und das Färben mit Naturfarben besteht nicht einfach darin, dass man irgendwelche Pflanzen irgendwie einwickelt und kocht. 
Man muss wissen, welche Pflanzen sich eignen. Man muss wissen, wie man wickelt und welche Alternativen es zum Wickeln gibt und wann man diese mit welchem Erfolg anwendet. Man muss wissen, mit welchen Mitteln man die Pflazen darin unterstützen kann, schöne und haltbare Drucke abzugeben. Man muss wissen, wie man Pflanzen und Beizen umweltfreundlich entsorgt. Und so weiter...
 
 

Fritz Jeromin arbeitet seit mehr als 40 Jahren mit Naturfarben und hat ein fast unerschöpfliches Wissen auf diesem Gebiet. Wenn er eine Frage nicht aus dem Stand beantworten kann, dann wird er nachschlagen und die korrekte Antwort weitergeben.
Brunhilde Scheidmeir liebt das Arbeiten mit Naturstoffen und Naturfarben. Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sie sich fast täglich damit, hat viele neue Techniken erfunden und eine riesige praktische Erfahrung. Brunhilde bedruckt Stoffe und Papiere, sie gestaltet große Stoffbahnen und kleine Buchseiten und ist immer am Experimentieren. Und ist immer mit ganzem Herzen dabei!
 

Wohlfühltage!
Die Kurse in Speyer sind aber nicht nur zum Lernen da. Es geht uns um mehr!
Wir bemühen uns, die Kurstage für die Teilnehmerinnen auch als eine entspannte Auszeit zu gestalten. 
Gerade in diesen Zeiten, wo man nach einer langen Zurückgezogenheit wieder einmal etwas mehr Normalität genießen kann, aber auch weiß, man ist noch nicht ganz zur Normalität zurückgekehrt  - gerade in diesen Zeiten tun wir alles, damit ihr euch bei uns sicher fühlen und eine ganz besondere Zeit bei uns verbringen könnt. 
Eine entspannte Auszeit - ganz für euch!
 
 
Zum Kurs
Ecoprint kompakt! Schwerpunkt Eukalyptus! 
DO 30.09. bis SO 03.10.2021 in Speyer 
Mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin 
Kursbeschreibung LINK, Anmeldung über unsere Seite www.textilstudio-speyer.de


 

 

 
 

08.09.21

Crêpe de Chine - wundervolle Seidenstoffe mit vielen Vorzügen!

Crêpe de Chine erkennt man sofort, denn er zeigt eine charakteristische Oberfläche: 
ein bisschen körnig, ein bisschen moosig, eher matt, aber im Licht seidenschimmernd und leicht funkelnd.
 
Langlebig
Gerade wegen seines Understatements war mir der Crêpe de Chine eigentlich immer die liebste Seidenqualität. Besitzt man ein Kleidungsstück daraus, hat man zu jeder Tageszeit Freude daran und ist immer richtig angezogen. 
Und was bei mir besonders zählt: man hat viele Jahre Freude daran. Ein schlichtes Oberteil aus Chrêpe de Chine 20, das übrigens nur in der Maschine gewaschen wird, ist nun nach mehr als 10 Jahren immer noch wie neu und immer noch ein Lieblingsstück von mir.

Überdrehte Seidengarne
Die spezielle Oberfläche entsteht durch das Verweben überdrehter Seidengarne, die nicht nur die Optik bestimmen, sondern den Stoff auch füllig machen und einen fließenden Fall ermöglichen. 
Dadurch darf der Schnitt, ähnlich wie bei Jersey, ganz einfach und schlciht sein. 
Auch ohne Abnäher oder raffinierte Nähte wird das Kleidungsstück immer gut sitzen. Übrigens: da diese Seide nicht rutscht, lässt sie sich hervorragend nähen!

Pflegeleicht
Und schließlich: diese Stoff aus reiner Naturfaser ist sogar knitterarm! Auch das bewirken die überdrehten Fäden. Muss (oder darf) man viel reisen oder hat man einen langen Arbeitstag, so ist dieser Stoff nicht nur angenehm zu tragen, sondern zeigt kaum Fältchen. Hängt man das Kkeidungsstück nach dem Waschen feucht auf, muss es noch nicht einmal gebügelt werden. 
 
 
Gestaltung
Auch leichte Crêpe de Chines sind vergleichsweise füllig und geben deshalb Färbungen, Malerei und Druckte intensiv wieder. 
Ob Naturfarben, Ecoprint, Procion MX, Säurefarben... alles wird ganz wunderbar! 
Ob Siebdruck, Blueprint, Ecoprint, Farbverläufe, Shibori... alles ist möglich und ergibt wunderbare Unikate!

Die ganze Bandbreite
Crêpe de Chines gibt es in vielerlei Stärken, und wir bieten euch im aktuellen Mailing eine große Bandbreite an, 
Sie eignen sich für Schals und Tücher sowie für Bekleidung.
 
Beginnen wir mit Crêpe de Chine 12 und Crêpe de Chine 14: das sind die klassischen Stärken für Seidenschals und Seidentücher, aber auch für leicht transparente Blusen.
Crêpe de Chine 16 und Crêpe de Chine 20 sind deutlich stärker und eignen sich für jede Art von Bekleidung: Kleider, schwingende Röcke, schmale Etuikleider, Oberteile, Blusen, Hosen und sogar Jacken (vor allem die Stärke 20).
 
Unglaubliche Seidenpreise! 
Die Chance, so hochwertige Restposten zu solch unglaublichen Preisen anbieten zu können, kommt extrem selten vor. Und dass wir noch eine zweite Lieferung erhielten, die wir jetzt anbieten können, noch seltener.
Wenn Ihr also Interesse habt, zögert nicht, sondern greift zu!

Aber nicht nur Crêpe de Chines sind im Angebot sondern auch ein Seidensatin (wunderbar für alle ArtQuilts, Kissen usw. sowie weiche Merino-Schlauchschals, die sich für allem für Ecoprint und andere Drucke eignen).
 
Wir können nur liefern, solange der Vorrat reicht. Und beim letzten Mailing war der große Vorrat innerhalb weniger Stunden ausverkauft.
 
 
 






02.09.21

Schnell entscheiden: Freie Kursplätze in der kommenden Woche

Eigentlich hätte der Transferkurs heute stattfinden sollen, aber wegen des Bahnstreiks verschieben wir ihn auf den kommen Donnerstag.. 
Ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert von den künstlerischen Möglichkeiten, mit Laserkopien eigener Fotos, Schriften und vielem mehr und der Gelliplatte geschichtete Drucke herzustellen. 
 
Wenn man erst einmal die technischen Probleme in den Griff bekommen hat (und das geht unter meiner Anleitung schnell), stehen einem ganz neue kreative Wege offen. 
Und was ich besonders schätze: ohne goße Investitutionen. Macht riesig Spaß!
 
Man kann nicht nur Bilder und Karten drucken, sondern auch Materialien nedrucken, aus denen sich Taschen, Umschläge, Bucheinbände usw. fertigen lassen!
Donnerstag 9. September 2021, Tageskurs 10-17 Uhr, Jeromin Werkladen Mannheim.
 
 
Alkoholfarben gibt es ja schon lange: zuerst als Marker für Grafiker, dann abgefüllt in

Fläschchen für die Stempelszene. Und nun faszinieren sie seit wenigen Jahren auch alle, die Bilder und Karten gestalten. 
Diese leuchtenden und transparenten Farben fließen herrlich über Spezialpapiere und ergeben spezielle, abstrakte Formen. Sie lassen sich aber auch auf grundierter Leinwand und grundiertem Aquarellpapier einsetzen.
Ich habe im Vorfeld mit diesen wunderbaren Farben ein wenig experimentiert und alle möglichen Varianten ausprobiert: 
Man kann damit sogar verschiedene Drucktechniken durchführen. Und die Farben lassen sich hervorragend mit Schrift und Schrifttexturen kombinieren. Wir haben eine Menge Beispiele und vor allem alle mögliche, unterschiedliche Papiere zum Ausprobieren!
Genießt diese Farbenpracht mit mir am:
Sonntag 12. September 2021, Tageskurs 10-17 Uhr, Jeromin Werkladen Mannheim.
 
 
Auf unserer Seite www.textilstudio-speyer.de findet ihr die ausführlichen Beschreibungen und die Anmeldemöglichkeit.
 

18.08.21

Unglaublich: Seidenpreise wie früher!

Für kurze Zeit - solange unser Vorrat reicht - können wir aus einem Resteverkauf wunderbare Seidenqualitäten anbieten zu Preisen, die an früher erinnern...
Hier findet ihr diese SUPER-Angebote (LINK ZUM SHOP).


Zuerst aber ein Loblied auf Seide!
  • Trageeigenschaften
Auch sensibelste Haut fühlt sich in Seide wohl. Alles ist weich und angenehm. Die Faser ist temperaturausgleichend: sie trägt sich in allen Jahreszeiten gleich gut.
  • Pflegeeigenschaften
Seide kann unproblematisch in der Waschmaschine mit Feinwaschmittel gewaschen werden! Crêpe de Chine muss nicht einmal gebügelt werden, wenn man das Bekleidungsstück feucht auf einen Bügel hängt. Wenn man bügeln möchte: mit Seideneinstellung geht das blitzschnell.
  • Gestaltungsmöglichkeiten
Seide freut sich über jede Art von Farbe und gibt sie satt und leuchtend wieder!
Seide und Naturfarben lieben sich! Oft braucht es keine Beize bzw. nur Alaun, um wunderbare Farbspiele zu erreichen. 
Ecoprint - da komme ich ins Schwärmen! 
Und natürlich Seidenmalfarben, deren Eigenschaften genau auf die Seidenfaser abgestimmt sind. 
Nicht zu vergessen: Procion MX, die wunbderbare Kaltfarbe, mit der sich färben und drucken lässt.
Auch Indigo, Waschmaschinenfarben, Batikfarben... alles geht wunderbar!



Angebot 1: 
Crêpe Satin 12.5, naturweiß
Crêpe Satin hat eine dichte, glatte und glänzende Seite und eine matte Crêpeseite, Beide sind schön und lassen sich sogar kombinieren, Diese Qualität vereint die Vorzüge des Satins und die Vorzüge eines Crêpestoffs: Wunderbarer Glanz, fließender, weicher Fall und knitterunempfindlich!
Eignung
Geeignet ist der Stoff für Blusen und Oberteile, Kleider sowie für Schals, Tücher und große Schultertücher. 
Der Schnitt der Oberteile kann einfach sein, denn Crêpe fällt immer gut.
Und natürlich ist diese Qualität auch ein wunderbarer Dekorationsstoff, z.B. für Kissen!
Besonderheiten 
Auf der dichten, glatten Oberfläche bilden sich auch feinste Details eines Druckes ganz genau ab!  
Stellt euch z.B. vor:
  • Indigo-Shibori auf einem großzügigen Schal
  • Ecoprint auf einem Shirt
  • Lavendelumdruck für einen Artquilt
  • Breakdown-Printing auf einer Stola oder einer Bluse
Und überhaupt: denkt an einen Mix unterschiedlicher Stoffe in einer Stoffcollage: glänzender Crêpe Satin, strukturiertes Leinen, feine Baumwolle...
 


Angebot 2: 
Crêpe de Chine 16, naturweiß
Der Seidenglanz von Crêpe de Chine ist sehr dezent - seidenmatt sagt man auch dazu. 
Das macht diese Qualität so vielseitig, denn Bekleidung daraus lässt sich den ganzen Tag und auch am Abend tragen. Der fließende Fall garantiert immer einen guten Sitz. Und da Crêpe de Chine knitterarm ist, ist er ein idealer Begleiter für lange Arbeitstage und auf Reisen!
Eignung
Crêpe de Chine 16 gehört aufgrund seines Stoffgewichts zu den vollen, voluminösen Stoffen und ist also super geeignet für Röcke, Hosen, Kleider, Oberteile aller Art. Der Schnitt kann einfach sein, denn Crêpe fällt immer gut.
Ideal für Basics, an denen man lange Zeit seine Freude hat.
Bei unseren Superpreis kann man sogar daran denken, diesen eleganten Stoff für Dekorationen zu verwenden: edle Vorhänge, Bettwäsche, Kissen...
 
Besonderheiten
Das füllige Crêpegewebe gibt Färbungen weich und schön satt wieder.
  • Links seht ihr eine Verlaufsfärbung (Pinsel) mit dampffixierbaren Seidenmalfarben. Aber so etwas lässt sich auch mit den viel einfacher anzuwendenden Kaltfarben Procion MX realisieren!
  • Ganz wunderbar werden Siebdrucke mit angedickten Procion MX-Farben! Egal, welche Siebtechnik ihr wählt: alle werden toll! 
  • Ins Schwärmen gerate ich allerdings besonders, wenn ich an die Breakdown-Technik auf Crêpestoff denke! Solche Unikatdrucke ergeben super schöne Blusen und Oberteile, die ganz schlicht geschnitten und einfach genäht werden können.
  • Pflanzenfärbungen und Ecoprint fallen auf diesem Stoff fantastisch aus! Es ist vor allem das Stoffvolumen, das die Drucke so einzigartig macht. Unbedingt ausprobieren! 
Und hier noch mal der LINK zu unserem unglaublichen Angebot:



08.08.21

Ein Druckwochenende mit Holzlettern (Freitag) und Siebdruck (Samstag + Sonntag) in Mannheim

Zwei Tage Siebdruck auf Papier!

Am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) drucken wir in Mannheim mit Siebdruckschablonen auf Papier.

In diesem Workshop verbinden sich gleich mehrere meiner Lieblingstechniken: Siebdruck-schablonen, Malerei und Collage. 

Aber wir haben alles im Kursraum, um auch noch ganze andere Techniken damit zu kombinieren: Gellidruck, Schrift, Reliefdruck, Monoprint... 
Jetzt, im Sommer, sind die Gruppen oft so klein, dass ich auf alle Wünsche eingehen kann.
 
Wir malen und drucken auf Wenzhou-Papier, das ist das dünne Reispapier, das sich so herrlich für Collagen eignet.
 
Ob ihr lieber für Bücher und Journals druckt oder kleine Serien für die Wand oder für Karten, das bleibt euch überlassen. Wir sind auf alles eingerichtet.
 
Urlaub zuhause!
Ich hoffe, es sind nicht alle für den Urlaub weggefahren! 
Vielleicht haben einige von euch Lust, diesen kurzfristig anberaumten Workshop zu besuchen und mit mir in Farben zu schwelgen! Das ist Entspannung pur!
 
 
Und einen Tag vorher...Holzlettern!
 
Am kommenden Freitag den 13., also direkt vor dem Siebdruckkurs, bieten wir in Mannheim einen Tageskurs an mit dem Thema: 
Drucken mit Holzlettern und anderen Buchstabenstempeln (auf Stoff und Papier).
 
Im Laufe der Zeit haben wir eine Sammlung schöner großer Holzlettern angelegt und weitere Buchstabenstempel und Buchstabenschablonen aller Art. Damit lassen sich Taschen und Karten bedrucken, Collagen erstellen, Journalseiten, Wandbilder... Wie es euch gefällt!
 
 
Anmelden
könnt ihr euch über unsere Seite:
 


 
 
 



07.08.21

Reliefdruck, Mixed Media und die ersten Stoffe für den Herbst

Reliefdruck, leicht eingefärbt, auf Ecoprint (Pongé 05) von Brunhilde Scheidmeir
 
Innerhalb ganz kurzer Zeit begegnete mir der Reliefdruck plötzlich in vielerlei Formen, und ich muss gestehen, ich bin begeistert
Seit langem gab es solche Farben abgefüllt in Linern. Manchmal musste man sie erhitzen, Damals konnte ich mich nicht so sehr dafür begeistern.
Jetzt werden sie eher in Töpchen abgefüllt und per Spatel oder Malmesser über Schablonen gestrichen, und das hat tatsächlich viel Potential: für Collagen, Karten, Buchumschläge, Journals und natürlich auch für Taschen, Vorhänge und andere Dekorationsvorhaben. Die Drucke haften auf allen möglichen Unterlagen.
Eine Kursteilnehmerin zeigte mir einen ganz bezaubernden Druck mit Gesso in meinem Workshop "Patina-Collagen".
Kristina zeigte in ihrem Junk Journal Kurs bei uns den Reliefdruck mit transparentem Gel-Medium. Und eben sehe ich bei Michaela, dass sie transparentes Gesso in ihrem Kurs (LINK) verwendete, um einen wunderschönen Geldruck auf Karten herzustellen.
 
Man braucht also ein Gel, eine Schablone und ein Malmesser. Wir haben im aktuellen Mailing eine Relieffarbe in weiß und eine in opal (schimmernd) aufgenommen. Die Reliefs sind zart, der Effekt auf Stoff, Papier, Leinwand und allen möglichen anderen Untergründen ist total dekorativ.
Mir gefallen Drucke auf transparenten Stoffe (hier Pongé 05) und Papieren (hier unten; Wenzhou) besonders gut, denn sie lassen sich bei Mixed Media Projekten von beiden Seiten nutzen. Jedes Mal ist der Effekt anders!
Oben links: Pongé 05 Vorderseite, rechts: Rückseite. Unten links: Wenzhou Vorderseite, rechts, Rückseite.

Die Pasten lassen sich durch wenige Tropfen flüssige Acrylfarbe einfärben oder die trockenen Drucke übersprühen bzw. mit flüssiger Farbe lasierend übermalen. So viele Möglichkeiten...

Mixed Media im Mailing August
Das aktuelle Mailing beschäftigt sich vor allem mit dem Thema MIXED MEDIA
Dazu haben wir transparente Stoffe, transparente Papiere, Medien (Kleber) und alle möglichen praktischen Werkzeuge zusammengestellt. 
Neu haben wir warme und kühle Grundfarben von DEKASilk aufgenommen, eine praktische (Textil)-Acrylfarbe, geeignet für Papier und alle Stoffe. Super preiswert, super schön, zum Malen, Lasieren, Sprühen - die praktische Universalfarbe für Mixed Media.
 
Als erste Stoffe für den Herbst gibt es wieder ein Sonderangebot des beliebten Wolletamines, so dass alle, die sich auf Märkte vorbereiten, zu einem super Preis einkaufen können. Ideal für Ecoprint, Naturfärbeverfa hren, Filzen, usw.
Und ein bisschen ungewöhnlich für uns, weil unsere Spezialisierung doch auf Naturstoffen liegt: einen cremefarbenen Polar Fleecestoff. Abgesehen davon, dass diese Qualität für so viele Kuschelprojekte (Rückseiten von Patchworkdecken, Pulli, Schals) geeignet ist, haben wir sie vor einigen Jahren als hervorragende Druckunterlage für Holzstempel entdeckt. Sie gibt so gut nach, dass man auch mit etwas ungleichmäßigen Druckstöcken gute Ergebnisse bekommt.
Und die vielseitige Pongé 05 Seide haben wir ja oben schon erwähnt.
 
Mehr zu Mixed Media                                                        Mehr zu Mixed Media gibt es hier in den nächsten Tagen zu lesen. 
Beginnen werden wir die kleine Serie mit Kleben, der Haupttechnik. Welche Materialien, welche Werkzeuge, welche Vor- und Nachteile? 

Workshops in Mannheim und Speyer
Vor wenigen Tagen haben wir unser Workshop-Programm bis Dezember 2021 veröffentlicht (LINK) .
Auch hier gibt es viel zu Mixed Media, 
  • schon am kommenden Wochenende zu dem Tageskurs "Drucken mit Holzlettern und anderen Buchstabenstempen"
  •  "Journal of Joy" Mitte August, 
  • "Techniken und Tools für noch mehr Mixed-Media-Freude" von Susanne Heiß Mitte September, 
  • zwei Grundlagen-Kurse für Collagen Anfang Oktober. 
Und das geht munter so weiter bis in den Dezember hinein.
Schaut einfach mal rein in https://textilstudio-speyer.de/!


18.07.21

Mailing im Juli: Neues, Angebote und etwas, was leider langsam ausgeht.


Unser beliebter Baumwollsatin geht leider aus!
 
 
Baumwollsatin - scheiden tut weh!!
Wir wussten es ja schon immer: irgendwann einmal wird er nicht mehr nachkommen. Aber da damals so viel vorhanden war, haben wir uns nie einen Kopf darüber gemacht.
Jetzt ist es leider so weit - wir haben nur noch einen Ballen und einen angebrochenen Ballen. 
 
Also: wer diese besonders schöne und hochwertige Qualität ebenso liebt wie wir, der sollte schnell bestellen! 
Kommt leider nicht mehr nach! 
SUPER PREIS! 
  • Wunderbarer Schimmer, dicht gewebt, ideale Stärke für Patchwork, Heimdeko, Bekleidung, Täschchen... 
  • nimmt Farben hervorragend an (Procion MX siehe oben, Waschmaschinenfarbe, Indigo, Ecoprint, Naturfarben...), gibt Drucke wunderbar wieder!

NEU!!! Jersey!
NEU aufgenommen haben wir einen weißen Jerseystoff, den Lieblingsstoff aller, die jerne Bekleidung für sich und ihre Kinder nähen. 
Er besteht aus 95% Baumwolle und 5% Elastahn und lässt sich hervorragend färben. 
Mit einer Stoffbreite von etwa 150cm und eiuem Stoffgewicht von etwa 200g/qm (300g/laufender Meter) ist das ein idealer Basisstoff für Bekleidung aller Art und Kissen.(LINK ZUM PRODUKT)

Waschmaschinenfarben!
Passend zu unseren Stoffangeboten haben wir bis zum Ende des Monats die fantastischen Waschmaschinenfarben von Deka herabgesetzt. Statt 12,25 EUR kosten sie im Augenblick nur noch 10,90 EUR!!!


Leichte Bouretteseide!
Bouretteseide ist einer meiner Lieblingsstoffe, und diese leichte Seide ganz besonders. Sie sieht aus wie ein Handgewebe, hat eine matte Oberfläche und ist ein absoluter Wohlfühlstoff!
Weich, fällt schön und pflegeleicht (muss nicht einmal gebügelt werden! dennoch: das Bügeln macht die Bourette nach der Wäsche weicher).
 
Was ich an einem Stoff besonders schätze: wenn er Farbe intensiv annimmt! Und das machen Bouretteseiden: 
Ob ihr mit Procion färbt oder druckt, mit Waschmaschinenfarbe oder mit Naturfarben - immer ergeben sich wunderbare und satte Färbungen und Drucke.
Der Stoff eignet sich für Blusen, leichte Röcke und Strandhosen und ergibt edle, lichtdurchlässige Vorhänge.
Besonders mag ich diese Qualität für Schals, die man das ganze Jahr über tragen kann. Je nach Farbe übrigens auch für Männer!
  • Fantastisch auch für alle, die keine Wolle vertragen!
 

 
Als ich das erste Mal in Brunhilde Scheidmeirs Schatzkiste kramen durfte und die kleinen Büchlein entdeckte, war das Liebe auf den ersten Blick!
So ein wunderbares Material: handgeschöpfte, weiche Papiere, die sich fast textil anfühlen. Die unregelmäßigen Ränder erinnern an alte Dokumente.
Und so wunderbare Drucke!
Man möchte die Büchlein immer wieder in die Hand nehmen und auf Entdeckungsreise gehen.
Als ich erfuhr, dass so ein Buch ganz einfach herzustellen ist, sogar von Menschen, die noch nie von Ecoprint gehört haben, ließ ich nicht mehr locker, bis Brunhilde und mein Bruder Fritz einen WORKSHOP ZUHAUSE daraus machten!


WORKSHOP ZUHAUSE Nr. 15: Das poetische Ecoprint-Büchlein!
In diesem Monat bieten wir einen WORKSHOP ZUHAUSE an (das ist ein Workshop zum Selbstlernen, der aus einem Skript und Videos besteht + einem umfangreichen Materialpaket), mit dessen Material und Anleitung du ein solch wunderbares Büchlein arbeiten kannst.
Selbst als Einsteiger kann man solch ein wunderbares Büchlein herstellen!
Man lernt spielerisch, ganz nebenbei, eine grundlegende Ecoprint-Technik kennen, das Drucken zwischen Metallplatten, das sich sowohl für Papier eignet (wie in dem Workshop-Projekt), als auch für Stoff. 
Du lernst außerdem verschiedene Beizen kennen und deren Auswirkung auf den Druck.
Und schließlich bekommst du alle mögliche Tipps, wie das Büchlein nach dem Trocknen noch individueller gestalten kannst.









13.06.21

Die fantastischen Farben der Natur - unser neues Online Magazin

Was bedeutet Online Magazin?

Unser Magazin ist eine Zusammenstellung größerer und kleinerer Beiträge zum Generalthema „Naturfarben und Gestalten mit Pflanzen“. In jeder Ausgabe gibt es ein Schwerpunktthema und sowie eine bunte Mischung von Neuheiten, Buchempfehlungen und Tipps, die aus der Praxis stammen.

Das Magazin wird von Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin herausgegeben. Beide beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Naturfarben, Ecoprint und allen verwandten Themen, sind bekannte Kursleiter und haben das erste Anleitungsbuch für Ecoprint in Deutschland geschrieben.

 

Unser Online Magazin besteht aus einer Sammlung von Videobeiträgen und einem Skript.

Beides ergänzt sich hervorragend! In den Videos kann man Abläufe beobachten und blitzschnell verstehen, für deren Beschreibung man Seiten benötigen würde. Im Skript wiederum lassen sich Rezepte übersichtlich darstellen und man findet sie schnell wieder. Auch Bildserien sind Teil des Skriptes. Und natürlich findet ihr dort auch den Zugang (Links und Kennworte) für die Videos.

Das Magazin soll mehrmals im Jahr erscheinen, aber zur Zeit können wir uns nicht auf einen bestimmten Termin festlegen. Wir werden über unsere üblichen Kanäle wie Newsletter und Blog werben. Das Erscheinen der neuen Ausgabe werdet ihr also auf alle Fälle mitbekommen.

 

Wo kann man das Online Magazin bestellen und was kostet es?

Das Online Magazin, wie auch unsere Online Kurse und Skripte kann man sich anschauen unter
Es kostet 28.- EUR und beinhaltet ein bebildertes Skript von 9 Seiten (zum Download) mit Rezepten, einer Bildfolge zur "Ecoprint-Überraschungsrolle" und natürlich den Links und Kennwörtern für eine Menge kleinerer und längerer Videos mit einer gesamten Spieldauer von über einer Stunde.
Hier könnt ihr es bestellen:

Hinter den Kulissen...

...war die Arbeit am Magazin manchmal ganz schön anstrengend und aufregend. Zu Beginn kämpften wir mit technischen Problemen, mit der richtigen Beleuchtung und mit dem Ton. Und die Kamera ist immer noch nicht ganz unsere Freundin. 

Aber das werdet ihr ja nachvollziehen können: Vor der Kamera frei zu sprechen bedarf der Übung, und die hatten wir bisher noch nicht. Wir bauen also auf euer Verständnis, wenn es manchmal noch etwas holpert. Und beim nächsten Mal wird alles besser.

 

Vorschau auf Online Magazin Nr. 2

Wir arbeiten bereits an der nächsten Ausgabe, die noch interessanter und noch vielfältiger werden soll. Die Farbe Rot steht im Mittelpunkt. Wir zeigen wunderbare Arbeiten von Brunhilde, die mit Cochenille, Krapp und Eukalyptus gefärbt hat.

Unser Schwerpunktthema wird Cochenille sein, eine der berühmtesten und wertvollsten Naturfarben. Cochenille sorgt für strahlende Färbungen auf allen Naturfarben von Scharlachrot über Magenta bis Dunkelviolett. Der farbstoff ist sehr ergiebig und leicht in der Anwendung. Ihr erhaltet Rezepte für Stoff und Papier. Um dieses Schwerpunktthema herum wird es wieder zusätzliche eine Menge unterschiedlicher Beiträge geben, zum Beispiel gute Alubeizen für Pflanzenfasern!