16.02.21

Transferfarben : so viele kreativen Möglichkeiten!

Transferfarben auf Polyester-Satin, 3 Drucke übereinander geschichtet

Transferfarben sind sehr spezielle Farben: 
zuerst malt man seine Farbpapiere, dann druckt man diese mit Hilfe eines Bügeleisens auf Stoff. Klingt ungewöhnlich, ist interessant und birgt unglaublich viele Möglichkeiten!
Am häufigsten werden solche Drucke für Textile Bücher, Art Quilts und Stoffcollagen eingesetzt. Die Kombination der oft glänzenden Polyesterstoffe mit rustikalen Naturstoffen begeistert mich!

Fast jede fragt sich anfangs, warum sollte man denn auf Papier malen, wenn man doch direkt auf dem Stoff arbeiten könnte?
  • die Möglichkeiten für Designs sind deutlich größer als beim unmittelbaren Arbeiten auf Stoff
  • der Stoff bleibt weich (im Gegensatz zur Verwendeung von Stoff-Acrylfarben)
  • die Fertigung der Farbpapiere kann getrennt durchgeführt werden vom Bügeltransfer auf den Stoff. Das macht die Technik so geeignet auch für kleine Räume
  • man braucht nur einfaches Druckerpapier: wenn einem das Design nicht gefällt, wirft man es einfach weg. Papier kostet weniger als Stoff, man arbeitet unbefangener
Weiche Farbübergänge auf Poly-Pannesamt
Die Farben sind leicht angedickt, lassen sich untereinander mischen und können -wenn man möchte- zusätzlich weiter mit einem Verdicker versetzt werden.
 
Vor ein paar Jahren hatte ich schon einmal über diese Farben geschrieben (https://textile-ideen.blogspot.com/2017/01/deka-bugeltransferfarbe-schichten.html).  
Wenn man sie einmal ausprobiert hat, ist man begeistert!
 
Diese Farben sind eine große Bereicherung für alle, die gerne kreativ mit Stoffen und auf Stoffen arbeiten!
Schaut euch doch mal die hinreißenden Stoffcollagen von Cas Holmes an. 
Viele ihrer stimmungsvollen Pflanzendrucke wurden mit Transferfarben gearbeitet.

 
 
Jetzt haben wir aus früheren Kurserfahrungen und neuen Erkenntnisse einen WORKSHOP ZUHAUSE zusammengestellt: Ein Materialpaket mit ausführlichem, bebilderten Skript (22 Seiten). Farben, Pipetten, passende Stoffe und die Anleitung... so kann man gleich loselegen!

08.02.21

Jude Kingshott: Dyeing to stitch - ein Interview!

Aus dem Workshop 2020 in Speyer: Ecoprint, Indigo and Books (Jude Kingshott, Brunhilde Scheidmeir)


Eben erreichtmich die Nachricht über ein richtig feines Interview, das Textile.Artist.org mit Jude Kingshott geführt hat

Das dürft ihr nicht versäumen! Viel Vergnügen! (Sobald sich die Corona-Siruation wieder beruhigt hat und Jude wieder reisen darf, wird sie auch wieder nach Speyer kommen. Wir freuen uns schon darauf!)

Und hier zum Link:

https://www.textileartist.org/jude-kingshott-dyeing-to-stitch/


26.01.21

Miniatur 3/52: Stille

Miniatur: Stille (Transferfarben)

Stille darzustellen, das geht nur mit ruhigen Farben und mit geringen Intensitäten.

Im Augenblick experimentiere ich mit Transferfarben. Das sind spezielle Farben, die man zunächst auf Papier malt und dann durch Bügeln auf einen synthetischen Stoff überträgt. Durch Mustern der Papiere, vor allem aber durch Schichten und allen möglichen Abdeckungen (Reservierungen) kann man interessante Kompositionen erzielen. Malerische Collagen, so nenne ich diese Technik.

Der erste Druck ist meistens farbintensiv. Oft bleibt dann aber noch genügend Farbe auf dem Papier, um einen zweiten, schwächeren und ruhigen Druck zu ermöglichen. Solch einen zweiten Druck sehr ihr oben.

Durch Sticken könnte man noch Akzente setzen, das will ich mir noch überlegen.

Ich freue mich, mal wieder an einer Mittwochsaktion von Frau Nahtlust teilnehmen zu können!

25.01.21

5 x Eukalyptus! Ein neuer Online Workshop von Brunhilde Scheidmeir!

 

Eukalyptus auf Wollstoffen und Wollfilz zeigt sensationelle Drucke und das ganz ohne Beize! 

In unserem zweiten Online Workshop zeigt Brunhilde Scheidmeir fünf unterschiedliche Designs. Aber darüber hinaus noch viel mehr. Zum Beispiel welche Rolle der Stoff für die Drucke spielt; wie man die Schnürung als Designelement platziert bzw. wie man die Sichtbarkeit der Schnürung vermeidet; wie man große Stoffstücke auf eine 20cm lange Röhre wickelt; wie man mit Eisenwasser und Gerbstoff färbt und vieles mehr. Alle Projekte sind küchentauglich!

Hier (LINK) siehst du die ausführliche Kursbeschreibung auf unserer neuen Seite https://jeromin-workshop.de/

Der Workshop ist noch nicht lange veröffentlicht, und schon haben sich viele Teilnehmerinnen begeistert geäußert:

"der Onlinekurs ist einfach klasse"

"habe schnell mal 2 Filme angeschaut. Herrlich .Vielen Dank es macht Lust sofort anzufangen."

"habe mir die Videos von Brunhilde Scheidmeir angesehen - ein schöner Kurs!"

"der Kurs ist super!"

"gut gegliedert. Sehr gut verständlich"

Die Projekte und Videos in sich abgeschlossen. Wenn man also ein bestimmtes Design nacharbeiten möchte, muss man sich die speziellen Infos dafür nicht mühsam suchen, sondern ruft einfach das entsprechende Video auf und legt los.

Viel Vergnügen! Herzliche Grüße aus Mannheim, Sabine

 



09.12.20

Papierornament von @archimedes31415


Ein weihnachtliches Prachtexemplar einer gestempelten und dann zusammengefügten Doppelpiramide von @archimedes31415 (weitere Arbeiten von ihr könnt ihr auf Instagram bewundern).

Der Online Workshop von Andie (@regnitzflimmern) ist so anregend, dass wir schon jetzt wunderbare Bilder von Arbeiten und tolle Rückmeldungen erhalten. Das freut uns natürlich sehr!

Die ausführliche Beschreibung des Workshops findet ihr HIER in unserem neuen Shop: https://www.jeromin-workshop.de

06.12.20

ONLINE WORKSHOP mit Andie Mayr (Regnitzflimmern) - ganz neu bei uns!

Andie Mayr: Papierornamente (www.regnitzflimmern.de)

 Als Andie im letzten Jahr ihre zauberhaften Papierornamente auf Instagram (@regnitzflimmern) veröffentlicht hatte, löste das große Begeisterung aus. Ihr Kurs zu diesem Thema, der in diesem Jahr im November stattfinden sollte, musste leider ausfallen. Und so stellte sie kurz entschlossen als Ersatz zwei tolle Filme zusammen sowie AnleitungsPDF und VorlagenPDF.

Wir versuchten schnell eine Anbieterplattform für digitale Inhalte (so nennt sich das in der Fachsprache) zusammenzubauen. Aber die einen waren zu teuer, die anderen nicht datenschutzkonform usw. So landeten wir, trotz meiner Befürchtungen, bei Wordpress und Paypal. Sagen wir mal so: der verhältnismäßig geringe finanzielle Einsatz braucht einen enormen Arbeits- und Energieeinsatz, vor allem, wenn man wie ich fast keine IT-Kenntnisse hat. Aber Michaela und Susanne haben mich mit Tipps unterstützt und Andie und Sandra mit unermüdlicher Aufmunterung und all die vielen anderen, die versuchsweise bestellt haben und mir erlaubt haben, den Bestellprozess sicher zu machen: ich danke euch allen so sehr!!


Aber jetzt steht unser Shop: 
 
htpps://www.jeromin-workshop.de

Der Workshop von Andie ist toll! Man lernt schnell, wie man Stempel für die Papierelemente entwirft, schnitzt und druckt. Und dann ggeht es zügig weiter: ausschneiden, zusammenkleben und sich freuen! Andie zeigt ganz einfache und am Ende auch kompliziertere. Ihre Papierornamente sind so geschmackvoll und kreativ, dass sie nicht nur als Weihnachtdeko passen, sondern das ganze Jahr über ein dekoratives Highlight sein können.

 

Bärbel (https://www.schulz-kalligrafie.de/) hat mir das erste Foto ihrer Papierornamente geschickt. Ich bin fasziniert, wie toll diese geworden sind!

Bärbel Schulz(https://www.schulz-kalligrafie.de/; Papierornamente mit eigenen Stempeln

 

Wir freuen uns so sehr, dass wir das Online-Programm mit dem Workshop von Andie starten dürfen! Danke Andie, von ganzem Herzen!

Die ausführliche Kursbeschreibung findet ihr HIER und die Möglichkeit zu bestellen HIER.

Herzliche Grüße schickt euch Sabine




08.11.20

Die Blätter fallen... und erscheinen wieder neu und in anderer Form auf Papier


Die Blätter, die jetzt fallen, sind so voller Farbstoffe, dass es sich unbedingt lohnt, sie zu sammeln und zu pressen. In dieser Form können sie euch bis ins Frühjahr hinein Freude bereiten, wenn ihr mit ihnen Stoffe und Papier bedruckt. 

TIPP: Damit die getrockneten Blätter weniger brechen, gibt man sie vor dem Wickelm kurz ins Wasser. Sie werden dadurch geschmeidiger und lassen sich besser verarbeiten.

 

ECOPRINT AUF PAPIER -ein neuer "Workshop Zuhause"

Seit wenigen Tagen haben wir einen neuen "Workshop Zuhause" fertig gestellt. Es ist bereits der neunte! Dieses Mal mit dem Thema "Ecoprint auf Papier"! (LINK ZUM SHOP

Neben einem wirklich großen Materialpaket mit ausgesuchten Qualitätspapieren, die allesamt nassfest sind und die Farben von Blättern hervorragend wiedergeben, befindet sich darin fast alles, was man für Ecoprint braucht. Sogar einige gepresste Blätter befinden sich darin, wenn ihr gleich loslegen wollt!

Nur noch einen einfachen Dämpfer braucht ihr und wenige Kleinigkeiten.
Das umfangreiche Skript mit 22 Seiten enthält eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Bildern. Darüber hinaus zeigen wir 3 verschiedene Möglichkeiten des Beizenauftrags und deren Ergebnisse. Und eine weitere Technik des Ecoprintdrucks. Und viele Tipps...

Wenn ihr diese Grundkenntnisse beherrscht (und das ist wirklich nicht schwer - wir zeigen und erklären alles ganz ausführlich), dann kann es an die Kür gehen: viele, viele Beispiele geben Inspiration zu weiteren Experimenten und zu vielfältigen Anwendungen.

Vielleicht habt ihr Lust, auch unsere anderen Neuheiten und Angebote anzuschauen? Die langen Abende zuhause verlocken, kreativ zu werden uznd Neues auszuprobieren. (LINK ZU UNSEREN NEUJEITEN).

 Herzliche Grüße schickt Sabine


24.09.20

Ergebnisse vom Färbekurs im März

Da ich so selten Ergebnisse aus den Färbekursen sehe, freue ich mich umso mehr, wenn dies einmal geschieht. Renate Ende (LINK) hat aus den Stoffen vom Färbekurs im März so schöne Täschchen gezaubert, dass ich einfach fragen musste, ob ich sie zeigen darf.
Durch weitere Bearbeitungsschritte zuhause und Kombination mit Kork hat Renate zauberhafte kleine Taschen genäht, die dazu noch total praktisch sind!

Renate Ende ist aus Dresden (https://ende-unikate.de/), und man kann nach Kontaktaufnahme ihre Arbeiten auch im Atelier anschauen und direkt kaufen. 

************** 

Übrigens: Noch sind wenige Plätze frei im Workshop: "Grundkurs Procion Kompakt" der vom 02. bis 04. Oktober 2020 in Speyer stattfindet. 

LINK: https://textile-ideen.blogspot.com/2020/09/farbesaison.html 

LINK: https://www.textilstudio-speyer.de/uebersicht-2020.html

09.09.20

Färbesaison

Tray Dyeing mit Procion MX auf unterschiedlichen Stoffen

 Procion MX färbt man am besten im Sommer, denn die Farben ziehen am besten auf, wenn es wenigstens Temperaturen um 24°C hat. Wir legen deshalb den letzten Färbekurs immer auf  Anfang Oktober. Da können wir noch mit ausreichend guten Temperaturen rechnen.

In diesem Jahr findet also der letzte Kurs "Procion kompakt" am Freitag 02. bis Sonntag 04. Oktober 2020 statt, dieses Mal im Textilstudio Speyer, wo wir richtig gut Platz haben.

Kursinhalte 
In diesem Workshop nehmen wir so ziemlich alle Techniken durch, die sich mit Procion MX durchführen lassen. 
Am ersten Tag lernt ihr die Grundlagen der Farben lennen, das Anrühren der Farben (ich habe ein neues System) und die Grundlagen des Farbkreises und des Mischens. Wir färben helle Töne (z.B. links) und intensive Töne (siehe unten).
Am zweiten Tag erarbeiten wir uns die wichtigsten Eckpunkte des kreativen Färbens und probieren alle möglichen Techniken aus. Wenn ihr diese wesentlichen Faktoren kennt und begriffen habt, dann fallen euch bestimmt noch weitere, eigene ein. Am dritten Tag wenden wir uns den angedickten Farben zu und erproben, was man mit diesen alles anfangen kann: wir machen einen Ausflug in all die Mal- und Drucktechniken, die zu den wichtigsten Stoffgestaltungen gehören und lernen gleich auch noch etwas über Schichten und über Komposition.
Drei Tage also voller Inhalte! In diesem Sommer habe ich alle möglichen Färbe- und Druckkurse gehalten und eine Menge Neues erfahren, erarbeitet und erprobt. 
 
Wie ich oben schon geschrieben habe, liebe ich mein neues System, weil es besonders schnell geht, sich für kleine Mengen eignet und besonders schöne Ergebnisse bringt. Kein langes Vorbereiten mehr! Alles also, was man sich für das Arbeiten zu Hause wünscht. 
Dann gibt es ein paar neue kreative Färbemethoden (auch mit angedickter Farbe!) und einige neue Grundlagen und Eckpunkte.  
Der Workshop ist also nicht nur für Einsteigerinnen geeignet, sondern auch für diejenigen, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Übrigens: wir haben ein sorgfältig ausgearbeitetes Schutzprogramm, das sich in den letzten Kurswochen gut bewährt hat. Auch die Arbeitsplätze und Wege sind so ausgerichtet, dass sie allen Bestimmungen genügen.

Wir haben noch Plätze frei und freuen uns auf euer Kommen!
Hier ist der LINK zu den Kursinformationen und zur Anmeldung.


26.08.20

Experimente mit dem Sieb: Workshop am ersten Septemberwochenende

 


Bei diesem Workshop wird man zur Forscherin: Was geschieht, wenn man beim Siebdruck alles anders macht? 

Wir erarbeiten die Eckpunkte für "richtigen" Siebdruck und dann... stellen wir alles auf den Kopf! Unübliche Werkzeuge, falscher Untergrund, Experimente mit Siebmusterungen... und freuen uns an den tollen Ergebnissen!

Wer Lust hat, ein Wochenende in Speyer mit vergnüglichen Experimenten zu verbringen, kann sich noch anmelden. 
Wir arbeiten vorwiegend mit Procion auf Stoff, aber auch auf Papier.

Ich freue mich auf euch! Herzliche Grüße, Sabine

LINK zur Kursinformation