04.07.17

Fixieren von Kreiden, Graphitstiften und Tintenstrahldrucken auf Stoff und SnapPap

Fixieren von Kreiden und Graphitstiften auf Stoff

Bei Jutta Hellbach (auf dem Bernina Blog) hatte ich vor Jahren das erste Mal gelesen, dass Farben, die eigentlich für Stoff gar nicht gedacht sind, bei entsprechender Fixierung durchaus reibe- und waschecht gemacht werden können. Empfohlen wurde der Auftrag eines Mediums (z.B. Dekaprint farblos für Stoff oder Acrylbinder für SnapPap) per Siebdruck oder als Spachtelauftrag per Scheckkarte (ein tolles Beispiel von Jutta Hellbach gibt es hier zu sehen).
Mein schnelles Probestück im letzten Jahr mit sehr weichen Kreiden auf Stoff war allerdings nicht sonderlich gut gelungen: Die Kreiden haben sich beim Spachtelauftrag unerwünscht verwischt, und der Stoff wurde für meine Zwecke zu hart.
Für den Kurs mit Cécile Trentini haben wir uns für die dort erstellten Frottagen eine andere, aber verwandte Technik einfallen lassen.

Flüssiges Grundmedium für Textilacrylfarben
Die Grundidee ist dieselbe wie bei Jutta Hellbach: man verwendet das farblose Basismedium für Textilacrylfarben.
Aber anstelle des pastosen Druckmediums nimmt man das flüssige Medium für "Seidenmalfarben zum Bügeln", der bei Javana zum Beispiel "Aufheller" genannt wird, und versprüht es.
So legt sich ein feiner, dichter Sprühauftrag auf die Faser und schützt die darunter liegende Frottage bzw. Zeichnung vor Reibung und Feuchtigkeit. Der Stoff bleibt im Wesentlichen flexibel und textil und bekommt durch den Auftrag nur einen ganz leichten, kaum spürbaren Griff.
Rechts auf dem Bild seht ihr Frottagen mit Kreiden und Graphitstiften, die mit dem Medium besprüht, getrocknet und gebügelt worden sind. Anschließend habe ich die Frottage vorsichtig mit Wasser und Spülmittel (!) gewaschen, gerieben und gespült. Hat wunderbar gehalten!

Wozu die neue Technik?
Graphitstifte, Kreiden, Rötel und Kohle, die eigentlich für Papier gedacht sind, können auch auf Stoff für Zeichnungen, Mark Making, Schattierungen und Frottagen sowie für Hintergrundsgestaltungen eingesetzt werden. Dies ergibt ganz neue kreative Möglichkeiten auf Stoff. Auch in Kombination mit Druckverfahren sieht das toll aus.
Dafür muss der Kreideauftrag aber reibecht gemacht werden und Feuchtigeit aushalten können. 

Warum sprühen?
Weil zum einen ein besonders feiner Auftrag möglich ist, der den Stoff weich belässt. Und zum anderen weiche Kreiden durch den Auftrag nicht unerwünscht verwischt werden können. Die Zeichnung bzw. Frottage bleibt genau so, wie er sein soll.

Anleitung
Wenn man das Sprühen nicht gewohnt ist, macht man das am besten draußen. Eine großzügige Unterlage (altes Zeitungspapier) auslegen. Den flüssigen Fixierer mit Hilfe eines Trichters in das Sprühfläschchen umfüllen (Trichter gleich auswaschen). Gesprüht wird so, dass sich ein feiner Neben auf den Stoff senken kann. Nur die Stellen, die mit den Kreiden versehen sind, brauchen den zusätzlichen Schutz. Da das weiße Medium farblos auftrocknet. sieht man keinen Unterschied zwischen besprühten und nicht besprühten Stoffstücken.
Nach dem Trocknen wird der Stoff zwischen Backpapier gelegt und ohne Dampf gebügelt (ca. 3 Minuten an jeder Stelle). Ich mache immer auch gleich eine Reibe- und Waschprobe an einer kleinen Ecke. Fällt diese nicht zur Zufriedenheit aus, einfach noch eine weitere Schicht sprühen und verfahren wie oben beschrieben.
Ob die Stoffe eine Wäsche in der Maschine aushalten, habe ich noch nicht probiert. Aber Handwäsche auf alle Fälle. Ich sehe diese Gestaltungsmöglichkeiten auch eher im dekorativen und künstlerischen Bereich.

Noch zwei Anmerkungen
Auf einem so fixierten Stoff kann man natürlich nur mit Textilacrylfarben, wie z.B. Dekaprint, drucken oder mit anderen Techniken weiterarbeiten. Procion MX kommt dafür nicht in Frage!
Zum anderen: wenn ihr mit wasserlöslichen feuchten Farben auf Stoff gearbeitet habt (beispielsweise mit wasserlöslichen Tuschen), dann solltet ihr die Fixierung von beiden Stoffseiten her vornehmen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...