03.06.17

Mein Garten - könnte vielleicht mein erster Quilt werden?

Dies könnte möglicherweise mein erster Quilt werden
Noch so ein glücklicher Zufall aus dem Breakdown-Kurs mit Leslie Morgan (http://www.committedtocloth.uk/), aus dem möglicherweise mein erster Quilt entstehen könnte.
Eigentlich wollte ich nur die Farbaufnahme unseres neuen Leinens testen. Ich druckte eine erste, relativ helle Schicht, darüber eine zweite, intensivere. Die Farbverteilung erinnerte mich gleich an einen Garten. Beim unachtsamen Reissen des Leinens (mein Bruder hatte mich noch gewarnt...) hatte ich plötzlich mehrere Stücke in der Hand (hm, stimmt, dieses Leinen eignet sich nicht zum Reissen!).
Aber dann ging es eigentlich ganz schnell, plötzlich hatte ich eine Vorstellung vom weiteren Vorgehen. Brunhilde gab mir einige ihrer Blueprint-Experimente. Ich hatte noch ein paar farblich passende, glatte Baumwollsatins, die einen netten Kontrast zum strukturierten Leinen ergeben. Jude hat mir Nadel und Faden geliehen. Und vor dem Haus wachsen zur Zeit Gräser.
Damit konnte ich den künftigen Gartenquilt skizzieren.

rechter Teil mit gereihten, gekritzelten roten Gräsern (noch feucht), unten ein Blueprint


von der rechten Seite her fotografiert


noch mal von vorne gesehen, rechts die gekritzelten roten Gräser

Die aufgelegten Gräser sind Platzhalter für spätere Pflanzendrucke, die mit Entfärbepaste und Dekaprint ausgeführt werden sollen. Ich suche auch noch ein paar weitere Kontraste, damit der Stoff nicht ganz so brav wird.
Haltet mir die Daumen, dass ich irgendwann einmal Zeit habe, das auch so auszuführen. Zumindest hat es mir schon mal bis zu diesem Stadium Spaß gemacht!
Auch euch viel Spaß über das lange Pfingstwochenende!
Herzliche Grüße schickt Sabine


Kurse zum Thema

Grundkurs 2: Schichten von Farben, Techniken und Stoffen
Interessante Stoffe erreichen durch mehrere Lagen.
Mannheim, 3 Tage, Freitag 1. - Sonntag 3. September 2017, Brunhilde Scheidmeir und Sabine Jeromin-Gerdts

Grundkurs 3: verschiedene Siebdrucktechniken auf Stoff
Es gibt unendlich viele, ganz einfache Siebdrucktechniken, bei denen die Muster immer wieder neu gestaltet und variiert werden. Ideal für kleine Arbeitsplätze zu Hause.
Speyer, 3 Tage, Freitag 10. - Sonntag 12. November 2017, Brunhilde Scheidmeir und Sabine Jeromin-Gerdts



Kommentare:

  1. Oh, wie schön!!!
    Dann wünsche ich dir mal ausreichend Zeit und Geduld für deinen Gartenquilt. Aber beachte die Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen von Quilt-Making: plötzlich auftretende Gelassenheit, innere Ruhe und das spontane Bedürfnis nach Nadel und Faden.
    Schönes Wochenende!
    Grüße, Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    ich drücke dir die Daumen. Die Stoffe würden mich auch sofort inspirieren.
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. ... da bin ich ja mal gespannt, wie es weitergeht.
    Schon jetzt ist es richtig schön ...
    Viel Zeit für kreative Momente,
    Slo

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...