31.05.17

Glückliches Zusammentreffen
Muster-Mittwoch auf den letzten Drücker


Reservierungen mit Schnur, Band und Gummiringen, bedruckt mit offenem Sieb und Procion MX

Wieder einmal habe ich es geschafft, zumindest beim letzten Termin von Michaelas Muster-Mittwoch dabei zu sein! Ein glücklicher Zufall! Thema: Bänder und Knoten! Während des ersten Tages beim Workshop mit Leslie Morgan im Textilstudio Speyer, hatte ich nämlich entdeckt, dass der Stoff, an dem ich saß, perfekt zum Thema passt.
Bei der Art von Siebdruck, wie er für Patchwork und Artquilts gemacht wird, legt man Druckschicht über Druckschicht. Der Stoff, den ich hier zeige, sieht inzwischen ziemlich anders aus...
Aber weil mir der Muster-Mittwoch eingefallen ist, hatte ich vom Zwischenstand mehrere Detailfotos gemacht. Hier sind sie also.


Reservierungen mit Schnur, Band und Gummiringen, bedruckt mit offenem Sieb und Procion MX


Entstehung
Ein paar Erklärungen zum Entstehen: wir haben mit Procion MX gedruckt.
Diese Farben haben den Vorteil, dass sie sich direkt mit der Faser verbinden (der Stoff bleibt weich), und so sie eignen sich besonders gut zum Schichten von Farben und Techniken. Beim Färben und Drucken erweisen sie sich als halbtransparent und zeigen auch später noch frühe Druckspuren. Das schafft viel optische Tiefe.
Wenn man einen geschichteten Druck plant, beginnt man meist mit hellen, "verdünnten" Farben, d.h. man mischt die Farbe mit zusätzlicher Verdickerpaste, setzt nach und nach intensivere Farben darüber.
Für meine erste Druckschicht habe ich den unverdünnten Farben etwa gleich viel farblosen Verdicker hinzu  gemischt.

Leslie Morgan zeigte uns den wunderbaren Formkontrast von einerseits gespannten Bändern und andererseits locker gelegten Schnüren gezeigt.
Gearbeitet haben wir mit Stoffstreifen, Bast, feinen Schnüren, Fäden aus einem ganz dünnen und störrischem Material, normalen Fäden und vielem anderen mehr. Gummiringe ergaben weitere interessante Muster.



Reservierungen mit Schnur, Band und Gummiringen, bedruckt mit offenem Sieb und Procion MX

Gerade so einfache Techniken besitzen ungeheuer viel Potential.
Ein bisschen drüber und drunter hat sich schon bei dieser ersten Schichtung ergeben.
Die meisten aus unserer Gruppe haben ihre Schnurreservierungen als unterste Schicht für einen nachfolgenden Breakdown-Druck verwendet (ich auch).
In den nächsten Tagen zeige ich einige Beispiele.


Es lohnt sich unbedingt, die Beiträge zu diesem Thema anzuschauen. So viele originelle und interessante Beiträge werden gezeigt.
Es scheint, als ob solch ein "freies" Thema die kreativen Kräfte besonders feisetzen würde...
Viel Spaß dabei!

Michaela zeigt heute ein total hübsches Büchlein aus Stoff und hat darüber hinaus auch schon das Thema für Juni ausgerufen: Rosenmuster!
Ich bin dabei - ihr auch?


Kommentare:

  1. Toll wieder, Sabine! Ich würde gerne haptisch alles befühlen und betasten :-) LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Drucke!!! Und die "mauscheligen" Farben, die liebe ich ganz besonders! : )
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Die Tiefenwirkung gefällt mir sehr gut und natürlich diese edle Farbkombination!
    Lieben Gruß - Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. farben und muster sind wirklich sehr, sehr toll - ich hätte sie so gelassen!! und bin jetzt gespannt auf eure endergebnisse.
    lg, mano

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...