12.12.16

Siebdruck und Filzen: Verblüffendes Zusammenspiel von Seidenfarbe und Wolle

Siebdruck auf Pongé 05 verflzt mit schwarzem Wollvlies
Im Bedrucken von Stoff bin ich ziemlich fit, im Filzen aber gar nicht. Deshalb hatte ich an diesem Wochenende ein Aha!-Erlebnis nach dem anderen.
Denn durch das Verfilzen mit Wolle verwandelt sich der bedruckte Stoff völlig und erhält sozusagen eine neue Persönlichkeit. Zum einen ziehen sich Muster durch das Filzen stark zusammen, die Größenverhältnisse ändern sich.
Zum anderen beeinflusst die Farbe der Wolle den Druck ungemein! Wir hatten uns an diesem Wochenende der Einfachheit halber auf schwarzes Wollvlies beschränkt (es stammt von IDEEN und ist super fein, weich und lässt sch hervorragend bearbeiten!). So lernt man am schnellsten, wie sich Druckfarbe und Wolle beeinflussen.

Der Beginn: ein einfaches, mit Tape abgeklebtes Sieb. Gedruckt wurde mit Procion MX auf Pongé05

Uns so haben wir angefangen: Die Seide (hier weiße Pongé 05) wurde im Farbverlauf mit einem einfach gemusterten Sieb bedruckt. Zwischenräume zwischen den Drucken wurden per Rakel mit angedickter Procion MX in Türkis eingefärbt. Die weißen Reservierungen und Lücken im Farbauftrag haben wir extra so gelassen: sie geben dem Stoff zusätzliche Frische.

Nach dem Fixieren und Auswaschen: die noch feuchte Seide soll jetzt befilzt werden

Meine Lieblingskontrast: warme Rot-Orangetöne mit leuchtendem Türkis! Das ist Sommerfeeling pur!
Eigentlich hätte ich diesen Stoff am liebsten so behalten... aber wir waren ja im Filzkurs, und Brunhilde wollte an diesem Demostück neue Möglichkeiten des Befilzens zeigen.

Befilzt mit Resten von schwarzem Nadelvlies, das vorher gezogen, gedehnt, gerissen und gestückelt, dann neu und mosaikartig zusammengesetzt wurde

Ja, und jetzt muss ich zugeben: der Stoff hat durch das Befilzen doch deutlich gewonnen!
Das Schwarz der feinen Merinowolle dämpft die harten Kontraste: die weißen Reservierungen nehmen eine Art Grauton an, alle Farben bleiben kräftig, aber erscheinen ruhiger.
Die spezielle Befilzung von Brunhilde hat sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite für zusätzliche Effekte gesorgt. Darüber hinaus trägt sich der Schal dadurch besonders weich und schmiegsam.

Ach, es waren zwei tolle Tage mit einer super netten Gruppe! Und eines dieser speziellen Wochenenden, an denen man immer wieder Neues entdeckt, viel von einander lernen kann, neue Erfindungen macht (mehr davon bald) und an dem jede Einzelne inspiriert mit schönen Arbeiten nach Hause geht!

Dieser Workshop wird Mitte Februar 2017 wiederholt:
Sa, 18. + Sonntag 19. Februar 2017 in Mannheim
Übersicht über unsere Kurse 2017

1 Kommentar:

  1. Ich bin ein stiller Mitleser und staune immer über die Experimentierfreudigkeit.
    Ich finde es aber trotzdem schade, dass die Frische des Druckes durch das durchdringende Schwarz so verloren ging.
    Mit weiss wäre es auch eher fahl geworden. Jede Farbe ton in Ton zu unterlegen und die weißen Felder gar nicht, wäre eine Überlegung wert.
    Herzliche Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...