07.01.16

Kreditkarte einmal anders... die eigene Handschrift auf Stoff

Arbeit und Foto von Leslie Morgan

Die einfachsten Werkzeuge sind oft die besten, vor allem deshalb, weil man mit ihnen wirklich eigene, völlig individuelle Spuren hinterlassen kann. Das ist der Grundgedanke von "Mark Making", von dem man so oft liest, und der immer so etwas verschwommen bleibt.
Mark Making kann zum Beispiel die eigene Handschrift sein. Graffiti, wenn nicht mit der Schablone angefertigt, ist Mark Making. Oder dieses Feuerwerk an Farben, das Leslie Morgan auf Stoff gezaubert hat, ist Mark Making. Spuren hinterlassen... das muss nicht perfekt sein, wie zum Beispiel Siebdruck.
Leslies Lieblingswerkzeug ist die "alte Kreditkarte". Das ist ein kostenloses Werkzeug, liegt gut in der Hand, kann flächig verwendet werden und für Linien. Die Strichführung kann weich sein (wie oben) oder kann hart und kantig ausfallen. Perfekt also.
Das Bild von Leslie Morgan oben zeigt für mich ein Freudenfeuerwerk - perfekt für den Jahresanfang!

Passende Links
Nächster Kurs von Leslie Morgan im Textilstudio Speyer: "Finding Your Own Visual Language" - Fünf Tage mit Leslie Morgan und Claudia Helmer
Sets zum einfachen Drucken mit Procion MX zuhause: kühle Farben, warme Farben
Anleitung zum Drucken mit Procion MX
ein anderes, wunderbares Beispiel für Mark Making von Monika Vogler (Gartenlust: "gekritzelter Hintergrund", entstanden in einem Kurs über Mark Makung, dann zu einem sehenswerten Artquilt weiter verarbeitet)

1 Kommentar:

  1. schön, dass du Mark Making mal erklärst, ich bin auch schon mehrmals drüber gestolpert und konnte es nicht richtig deuten, jetzt sehe ich etwas klarer. Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...