21.01.16

Erkenntnisgewinn durch Brainstorming - meine Hausaufgabe kommt in Schwung


Wie ich schon hier erzählt habe, hat uns Leslie Morgan für ihren Kurs "Finding Your Own Visual Language" im Februar Hausaufgaben gegeben. Im Mittelpunkt steht die Suche eines eigenen Themas und das Sammeln von Bildern und Bedeutungen zu diesem Thema.
Brunhilde hat das Thema "Blätter" gewählt und mit dem Sammeln von Bildern, Ecoprints und selbstgemachten Stempeln begonnen.
Leslie hat uns, neben dem Sammeln von Bildern, aufgegeben, Gedanken zum gewählten Thema zu sammeln: frei zu assoziieren und Stichworte niederzuschreiben, einfach alles, was einem so zum Thema einfällt. Da ich zur Zeit weniger zum Sammeln komme, habe ich mit dieser Methode versucht zu klären, ob ich lieber mit dem Thema "Kreis" oder lieber mit dem Thema "Gräser" arbeiten möchte.
Kreise sind ein tolles Thema und gestalterisch vielleicht sogar vielfältiger als Gräser. Aber als ich meine Brainstormings beendet hatte, wusste ich, dass mich die Gräser emotional einfach mehr packen und faszinieren. Aus einem Grund, der mir vor der Übung gar nicht klar war.

Brainstorming
Emotional aber packen mich die Gräser. Und zwar aus einem Grund, der mir vorher nicht bewusst war.
Für das Erforschen der eigenen Gefühle und Bewertungen und dem Finden von Problemlösungen ist das ungeordnete Sammeln von Einfällen eine wirklich tolle Sache: geht schnell, macht Spaß, kostet nix... und der Erkenntnisgewinn ist meistens groß.
Man nimmt ein Blatt Papier und einen Stift und schreibt den ersten Gedanken, der einem kommt, auf. Dann den nächsten, dann den nächsten... es soll unzensiert geschrieben werden, flüssig, schnell, ohne Kontrolle, ohne Wertung, so lange, bis man das Gefühl hat, dass einem nichts mehr dazu einfällt.

Gräser
Bei mir hat das so ausgesehen:
Gräser, Wiese, grün, samten, blühen, getupft, Bewegung, Wind, Boden, Erde, Krume, braun, Duft, Bienen, Schmetterlinge, Käfer, Ameise, Leben, Samen, Nahrung, wachsen, Wachstum, Glück, hoch, gerade, Wind, Woge, dicht, beugen, fruchtbar, fliegen, schweben, Schnitt, Sense, Heu, in Büscheln, Vielfalt, grünes Meer, wachsen, überwachsen, ausbreiten, sprießen, zwischen Steinen, auf Ruinen, in Bombenkratern, ÜBERLEBEN, DURCHSTOSSEN, STARK, ENERGIE, ÜBERLEBENSKÜNSTLER

Wenn man sich diese Begriffsreihe durchschaut, bekommt man ein Gefühl dafür, wie sich meine Gedanken entwickelt haben. Von einem zum anderen, dann wieder Hüpfer zu einem anderen Thema, dann mal wieder eine Wiederholung. Vieles hat mit sinnlicher Erinnerung zu tun, dem Sehen, Fühlen, Schnuppern und dann kamen plötzlich ein paar Einfälle, die mitschwingen, wenn ich an Gräser denke.
Es hat etwas Rebellisches, wenn im Sommer zwischen den Platten auf dem Gehweg plötzlich ein paar Gräser auftauchen. Es ist tröstlich für mich, wenn die Natur Räume zurückerobert.
Ich bin gespannt, ob und wie sich solche Gedanken visuell umsetzen lassen. Vielleicht beginne ich einfach mal ganz klein und bescheiden mit dem Zeichnen von Gräsern...

Links zum Thema
KURS: 5-Tage-Kurs mit Leslie und Claudia in Speyer (17.-21. Februar 2016).
Falls jemand Lust und Zeit hat: es sind noch wenige Plätze frei.
BUCH zum Thema: Finding Your Own Visual Language von Jane Dunnewold, Claire Benn, Leslie Morgan

Kommentare:

  1. Toll, auf diese Art schon so tief in ein Thema einzutauchen, bevor das Seminar beginnt... Und was sich da alles findet und aus dem Innern wie ein Gras ans Licht drängt... Die Welt der Gräser ist tatsächlich faszinierend, diese zarten Halme mit so unglaublicher Flexibilität und Stärke und Schönheit..., Schönheit vor allem ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anregungen, Danke! Auch Deine letzten Beiträge waren unheimlich spannend zu lesen! Schade, dass Ihr von mir aus gesehen in HH, so weit weg sitzt mit Eurem Atelier!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Und Gräser haben sowas gestisches, eine klare Form und lassen sich gut schichten. Das ist tatsächlich ein gutes Thema das mich auch packen würde.
    (Eher aus visuellen, farblichen und gestalterischen Gründen. Mit der Anmutung "Überlebenskünstler" habe ich meine Schwierigkeiten seit unser Gras im Rasen von Klee, Moos und Günsel vergrängt wird. :)...).
    Viel Spaß im Workshop!!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...