31.12.15

Innehalten - Aufnehmen - selbst Machen



.... Kunst ist dazu da, den Alltagsstaub von unserer Seele zu waschen... (sinngemäß nach Picasso, das Zitat ist zumindest so oder ähnlich im Netz zu finden).
Dieser Satz bedeutet wohl für jeden von uns etwas anderes. Die einen mögen Musik, die anderen Gedichte, die dritten Bilder. Die einen nehmen auf, die anderen bevorzugen das Tun, und viele genießen beides.
Das Wichtigste bei diesen Worten ist für mich etwas, das nur implizit darin verborgen ist: damit Kunst den Staub des Alltags abwaschen kann, muss man innehalten, man muss sich ein kleines bisschen Zeit nehmen.
Egal ob man Kunstwerke betrachtet, liest, anhört, auf sich einwirken lässt und darüber nachdenkt oder ob man selbst etwas Schönes macht... ohne, dass man sich ganz bewusst Raum dafür schafft, kann man sich weder durch Aufnehmen noch durch selbst Machen von Sorgen, Ärgernissen und Belastungen befreien.
Vielleicht ist es das, was ich mir vornehmen werde für das nächste Jahr: Mir ganz bewusst täglich eine kleine Auszeit zu nehmen für Schönes.
Ganz alleine für mich.

Jetzt aber zum selber Machen! 
Sieb und Siebdruckschablone gemeinsam nutzen.
Siebdruckrahmen und Siebdruckschablone als Doppelpack: Mit dem Bild oben möchte ich eine weitere Anwendung unseres neuen Siebdruckrahmens zeigen: er lässt sich zusammen mit unseren Siebdruckschablonen verwenden.
Vorteil: so ist die Folie der Siebdruckschablone geschützt, wenn man die Farbe mit einer Rakel auftragen möchte. Rakelt man direkt auf der Folie besteht die Gefahr, die Folie zu verletzten.
Der hauptsächliche Vorteil beim Rakeln ist, dass wesentlich weniger Farbe benötigt wird als beim Gebrauch eines Schwammrollers, und dass die Menge der Farbabgabe kontrollierter abläuft. Motive mit dicht gesetzten, feinen Linien werden so detalliert abgebildet.

Drucktuch als Grundlage des Bildes: Dieses sehr alte Drucktuch links hat die Grundlage für das Bild oben ergeben. Das Drucktuch ist voller Erinnerungen. Man sieht darauf viele unterschiedliche Siebdruckschablonen. Die rosa Punkte stammen von einem Styrodurstempel, die roten von einem Schwammroller. Druckversuche mit einem indischen Holzstempel sind auch gut zu erkennen...
Solch ein Stoff mit zufälligen Abdrucken ist immer ein guter Ausgangspunkt, denn er gibt einem eine Richtung vor. Es muss sich nicht unbedingt so viel wie hier auf dem Stoff befinden, eigentlich ist weniger mehr...
Damit die Zufallsdrucke einen Zusammenhaltbekommen, habe ich sie teilweise mit gelber Farbe überrollt (stark "verdünnt" mit Farblos) und den Stoff mit ein paar zusätzlichen Drucken (Borstenpinsel, Pappe) in Blau und Schwarz gemustert.
Jetzt waren schon so viele Muster auf dem Stoff, dass ich mich für eine Siebdrckschablone mit Schrift entschieden habe, um für mein Beispiel überhaupt noch einen visuellen Kontrast zu bekommen.

So kann gerakelt werden: Siebdruckschablone zu unterst, darauf der Siebdruckrahmen - alles passgenau

Möchte man Sieb und Siebdruckschablone zusammen verwenden, legt man die Schablone mit der glatten Seite so auf den Stoff, dass die Nummer der Schablone auf dem Stoff liegt.
Die raue Seite der Folie schaut nach oben. Das Sieb wird passgenau darauf gelegt. Auf diese Art und Weise berühren sich die Gaze des Siebs und Folie der Siebdruckschablone.


Jetzt gibt man mit einem Löffel etwas Farbe auf die Gaze des Siebs.. Da nur durch die laserfeinen Löcher der Siebdruckschablone Farbe auf den Stoff kommen kann, muss der oben liegende Siebdruckrahmen nicht abgeklebt werden. Mit der Rakel wird die Farbe mit Druck über die Gaze gezogen.

Wichtig: Für den ersten Abdruck muss man die Rakel öfter über das Sieb ziehen, damit sich alle Motivlöcher mit gut Farbe füllen, um einen schönen Druck zu ergeben. Durch die Farbe werden beide Siebe zusammengehalten: beim achtsamen Arbeiten gibt es kein Verschieben.

Wie beim Arbeiten mit der Siebdruckschablone alleine, kann man auch beim Arbeiten mit Sieb und Siebdruckschablone kontrollieren, ob der Abdruck gut geraten ist.
Einfach die beiden Siebe zusammen vorsichtig von rechts anheben und schauen. Ist noch nicht ausreichend Farbe auf den Stoff gelangt, die beiden Siebe einfach wieder auf den Stoff ablassen und an den entsprechenden Stellen noch einmal Farbe abgeben.
Möchte man das Motiv oder die Farbe wechseln, müssen sowohl Siebdruckschablone als auch Sieb gereinigt werden. Ich habe hier mit Dekaprint gearbeitet, aber alles gilt genau so für Procion MX!


Finish des Stoffs
Für Silvester mussten noch ein paar Feuerwerkssterne (Siebdruckschablone) hinzu kommen. Damit sie den Text nicht dominieren, habe ich die Farbe dafür mit "Farblos" leichter und heller gemacht.
Immer schon wollte ich mal ausprobieren, ob sich ein Stoff schnell mal auf einem Keilrahmen befestigen lässt. Der aufgestöberte Rahmen passte natürlich nur ungefähr: seitlich glücklicherweise genau (ich schneide so ungern ab), oben und unten aber zu kurz. Aufgeklebt habe ich den Stoff auf den bespannten Rahmen mit Matte Medium, das ging schnell und hält prima. Um die sichtbare Bespannung des Keilrahmens mit dem Stoff optisch zu verbinden, habe ich beides zunächst mit weißer Acrylfarbe bestrichen, dann koloriert und schließlich bedruckt.

Vielleicht hätte mir der Stoff mit etwas weniger Farbe besser gefallen...
... dennoch wird er seinen Zweck erfüllen und mich über das Jahr hinweg daran erinnern, dass "Innehalten - Aufnehmen - Machen" den Gedankenmüll wegschaffen und Konzentration, Freude und Leichtigkeit bringen kann. Vor allem, wenn sich dafür regelmäßig bewusst etwas Zeit nimmt. Haltet mir die Daumen, dass mir das gelingt.
Ich wünsche euch von Herzen ein gutes neues Jahr mit ausreichend Zeit für Schönes!
Liebe Grüße von Sabine

Noch ein paar Links:
Kleines Siebdrucksieb
Siedruckschablonen ganz einfach säubern
Häufig gestellte Fragen zu Siebdruckschablonen

Die nächsten Kurse zum Thema finden in Mannheim statt
(bitte die Seite nach unten scrollen, die Kurse sind zeitlich sortiert)
1. Tageskurs am 6. Februar: Siebdrucksieb und Siebdruckschablone
2. Schnupperkurs zu Siebdruckschablonen alleine am 25. Februar



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...