31.07.15

Vorarbeiten für das Färben mit Henna


Henna ist eine interessante Färbepflanze, mit der sich auch ohne große Mühe drucken lässt.
Aber zunächst mal kommt das Färben dran. Wir haben als Vorbereitung hier 5 unterschiedliche Beizen getestet: der weiße Stoff oben, ist ein in Alaun gebeizter Wolletamine.
Weiter gehts im Uhrzeigersinn: Kupfer (grünlich), Eisen (leicht grau), Catechu (rötlich-braune Tanninbeize) und Granatapfel (gelbliche Tanninbeize). Dazu kommt noch eine Vergleichsfärbung auf nicht vorbehandelten Wolletamine.
Es ist wirklich spannend, welche Erkenntnisse sich bei unseren Vorbereitungen ergeben haben. Ich lasse euch in den nächsten Tagen daran teilnehmen.
Morgen haben wir zunächst einmal Kurs, und ich habe mir fest vorgenommen, endlich auch mal zu fotografieren. Trotz intensiver Vorbereitung sind immer noch ein paar Fragen offen, d.h. der Tag wird spannend!

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabine,
    ich bin sooo gespannt auf den Kurs am 8.8.
    Das Tolle ist ja, dass ich mit anderen Farb-Verrückten unter professioneller Anleitung stundenlang mit Farbe matschen darf. Sowas gibt's nur bei Euch :-)
    Liebe Grüße, Ute

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...