30.06.15

Utes blaue Decke: selbst gefärbt, selbst bedruckt, selbst genäht


Ist diese Decke nicht ein Traum? Ute schreibt dazu:
"Ich habe höchste Hochachtung vor Quilterinnen. Selbst gehöre ich ja nicht dazu, aber für ein e neue Schlafdecke mach' ich schon mal eine Ausnahme. :-)
Das Farbschema war von Anfang an klar: in einem verwaschenen Blau wollte ich die Decke haben. Und ich wollte nur selbst gefärbte und selbst bedruckte Stoffe verwenden -- in meiner Schatzkiste waren viele davon, denn ich färbe und bedrucke meine Stoffe meistens ohne ein bestimmtes Projekt im Kopf zu haben. Einfach so, aus Spaß an der Freud'. Fast immer bleibe ich bei einer Farbfamilie und kombiniere Entfärberdruck mit "richtigen" Stoffdruck, trage mal dicker, mal ganz leicht auf. Wenn du genau hinschaust, entdeckst du viele Jeromin-Siebdruckschablonen. Es macht viel Spaß, damit zu arbeiten.
Bei so vielen Mustern wollte ich ein schlichtes Design wählen, und habe mich für eine Abwandlung der "Jelly-Roll"-Technik entschieden. Auch was das Quilten selbst angeht, habe ich es einfach gemacht und nur entlang der Nähte abgesteppt.
Erfahrene Quilterinnen mögen mir die Ausrutscher verzeihen. Aber wie ich schon erwähnt habe, bin ich keine Quilterin. :-) "

Über diese Bilder und die Beschreibung dazu, habe ich mich total gefreut! Vielen Dank, liebe Ute!

Kommentare:

  1. Meine Güte, ist diese Decke schön!!!!!!! Ich bin zutiefst beeindruckt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, Ute- ein Familienerbstück!
    Das wird sicher gern und viel benutzt werden, man hat dann auf den Knien immer neue Muster zu entdecken. Alte Bekannte die mal vorbeischauen und Erinnerungen auslösen.
    Sabine, wie schön dass du mit deinen Schablonen ein Teil davon bist.

    AntwortenLöschen
  3. Diese Decke ist wirklich wunder-wunder-schön :-)

    LG Florentine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...