29.06.15

So schön kann ein Drucktuch werden

Bild Leslie Morgan (Committed to Cloth): Juttas Drucktuch im Apfelbaum
Eine wunderbare Woche ist vorbei. Zum Abschluss hier ein Bild von Juttas wunderbarem Drucktuch, das den Durchschlag einige ihrer Arbeiten in überlagerten Schichten zeigt (zum Trocknen hängt das Tuch hier umgekehrt im Apfelbaum).
Was war für mich das Besondere an dieser Woche? Aus der Vielzahl der Eindrücke picke ich hier einige wenige heraus:
Z.B. habe ich neue Lieblingstechniken entdeckt.
Gerissene Papierschablonen als temporäreAbdeckung auf Sieben: total einfach, total preiswert, total schnell, total vielseitig. Der malerische Effekt kommt mir sehr entgegen.
Auch Breakdown Printing könnte eine Lieblingstechnik von mir werden. Bisher habe ich dieses Verfahren eher gemieden, weil ein gut durchgetrocknetes Sieb (das viele Drucke erlaubt), für mich nicht ganz einfach zu drucken war. Man braucht ziemlich Kraft, die ich -insbesondere bei großen Sieben- nicht aufgebracht habe. In dieser Woche habe ich nun kleinere Siebe verwendet. Und da bei der hohen Luftfeuchtigkeit nach den Regentagen direkt am Rhein die verdickte Farbe nicht total durchgetrocknet war, ist die Musterung zwar früher ausgebrochen, aber das Drucken war ein reines Vergnügen!
Das Drucken mit offenen, nicht gemusterten Sieben war toll! Claudia hat uns eine Technik gezeigt, mit der man damit sehr schnell wunderbare Hintergründe herstellen kann. Die Vielfältigkeit dieses Verfahrens werde ich sicher in den nächsten Wochen weiter ausloten.
Ja, und die Farbe Grau habe ich für mich entdeckt. Verdünnt man Procion-Schwarz durch Zugabe von Verdicker, kannt man immer neue Nunancen wahrnehmen, die schon einmal alleine für sich stehen. Neu für mich war, wie gut Grau die intensiven Farben, die ich so liebe, verbindet. Auch an diesem Thema werde ich dran bleiben.
Jetzt muss ich erst einmal meine Stoffe gründlich auswaschen und bügeln. In den nächsten Tagen zeige ich euch meine Arbeiten. Keine ist bisher wirklich fertig, aber der nächste Workshop kommt bestimmt...

In diesem ersten Teil habe ich jetzt nur mal über einige Techniken geschrieben, die mich persönlich besonders beeindruckt haben. Im zweiten Teil werde ich über einen ganz anderen Aspekt schreiben: dem Lernen in der Gemeinschaft. Ich glaube, das hat mich in der vergangenen Woche am allermeisten beeindruckt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...