01.04.15

Organische Muster und die Farbe Gelb - MusterMittwoch bei MüllerinArt

Dieser Stoff war für mich eine echte Herausforderung!
Gestern Abend gegen 20 Uhr hatte ich mich spontan entschlossen, einmal wieder bei Michaelas MusterMittwoch mitzumachen. Ein schnelles Kissen sollte es werden, mit Siebdruckschablonen wollte ich arbeiten, mit DekaPrint sollte gedruckt werden. Und in einer Stunde sollte alles fertig sein.
Tja, dann zeigten mein Grundstoff eine unerwünschte Dominanz, meine Gelbmischungen verhielten sich völlig anders als gedacht, und heute morgen, beim Anschauen des Stoffs war ich mir sicher, dass dieser nun wirklich in der Tonne landen würde. Im Ernst: Dieser Stoff hat mich durch wesentlich mehr Tiefen geführt als durch Höhen.

Der Grundstoff bestand aus einem "Abklatsch" eines Procion Stoffs. Immer wenn mit Procion MX bedruckte Stoff noch sehr farbsatt und feucht sind, nehme ich einen ähnlich großen, mit Soda vorbehandelten Stoff, lege ihn auf die Farbe und nehme mit vorsichtigem Druck die überschüssige Farbe ab. So bekomme ich einen Grundstoff, den ich -wie hier- weiterbearbeiten kann.
Was ich nicht bedacht hatte: das Grün zeigte gegenüber den gelben Drucken sehr viel Dominanz.
Das ist mir aber erst aufgefallen, als ich den Stoff mit meinen ersten Schichten Gelb (Tanzende Punkte) bedruckt hatte. Das Zitronengelb von DekaPrint hatte ich mit "Farblos" in 4 verschiedene Stufen heller gemacht. Weil dieser Hintergrund dann wirklich sehr flau war, habe ich 2 von diesen hellen Gelbs zusammengemixt mit einer winzigen Prise türkisfarbener Stoffmalfarbe, die anderen beiden mit einer winzigen Prise Karmin von Dekaprint. Trotz weiteren Druckschichten sah man immer noch vor allem immer noch die grünen Formen (wenigstens organisch...).
Um das Grün zu brechen, habe ich die gemixten Farben mit viel weißer Stoffmalfarbe gemischt und eine eher flächige, aber nicht zu große Schablone gesucht: eine stilisierte Rose. Mit dieser (organischen?) Form bin ich in einer weiteren Druckschicht über den Stoff gegangen. Um heute morgen zu sehen: das war nix.
Letzte Station vor der Tonne: das Brechen nicht mehr über Farbe sondern über Form.
Schaut man sich den Stoff an, sieht man Punkte, Spiralen (Rose), Bewegung und Tanz (grüne Formen). Wäre ich Quilterin, hätte ich freihand Kreise oder Spiralen genäht. Hätte ich Zeit gehabt, hätte ich solche Formen per Hand gestickt.
So habe ich einen harten, borstigen Pinsel gesucht und "trocken" (mit sehr wenig Farbe und wenig Druck) mit grauer DekaPrint Kreise über den Stoff gezogen.

Jetzt bin ich zwar nicht völlig zufrieden, aber auch nicht mehr so unzufrieden wie noch heute morgen. Und alles in allem: der Prozess hat trotz aller Tiefen wieder einmal Spaß gemacht.

Hier seht Ihr noch die Andeutung eines Kissens: der Stoff zur Hälfte umgeschlagen, mit einem passenden Grünen Stoff kombiniert. Das Ganze in vergrößerter Abbildung, so dass man vielleicht die Beschreibung oben besser nachvollziehen kann.



Heute ist wieder MusterMittwoch: Michaela sammelt auf MüllerinArt viele Muster zu einer bestimmten Aufgabenstellung.
Unbedingt reinschauen!
Es ist jedesmal wieder spannend, wie unterschiedlich die Lösungen auf dieselbe Aufgabenstellung ausfallen!
Danke Michaela, hat wieder Spaß gemacht!



Kommentare:

  1. Also, ich weiß gar nicht, was du hast...:-) Mir gefällt dein Werk gut, ich hätte sogar die Kreise nicht gebraucht. Aber natürlich ist man als Macher selbst oft kritischer als die Betrachter. Das geht mir auch so, dabei bin ich gar nicht so perfektionistisch. Aber Spaß muss es machen, das ist die Hauptsache!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn dieser Prozess... und Gott sei Dank die Rettung vor der Tonne!!! Tolle Farben, Gelb dominiert nun eindeutig und organisch ist es sowieso, also Aufgabe erfüllt und Spaß gemacht, prima! Frohe Ostern - Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich aber auch froh, dass das edle Stück vor der Tonne gerettet wurde. Falls du mal einen Abnehmer brauchst (ich melde mich freiwillig ;-)). Im Ernst, ich denke immer, irgendetwas wird es schon werden und so probiere ich immer aus (aber das mit dem Stofffärben ist noch totales Neuland für mich, deshalb komme ich immer gerne bei dir vorbei, denn du erläuterst und erklärst immer so gut). Ganz liebe OOOOsterGrüße Karin

    AntwortenLöschen
  4. mir gefällt deine musterung sehr gut. auch die farbgebung. und sitzt das kissen nun auf dem sofa?

    ich würde gern mal jersey mustern. stellew ich mir schwierig vor. hast du da erfahrungen gesammelt?

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...