24.03.15

Der Popeline? Die Popeline? Egal: wir lieben diesen neuen Stoff!

BIO-Popeline roh (100% BIO-Baumwolle): Colour Run Procion MX

Wenn man einmal einen Lieblingsstoff hat, braucht es manchmal lange, bis man einen anderen ausprobiert. Beim Procion-Kurs am vergangenen Wochenende war es dann so weit.
Im letzten Workshop hatten wir ein paar Procion-Rezepte von Farbmischungen ausprobiert und dachten, es wäre mal nett zu sehen, ob und wie sich diese auf einem ganz anderen Stoff machen.
Normalerweise empfehlen wir einen unserer weißen Baumwollsatins, denn diese haben viele Vorteile: sie besitzen sowohl eine glänzende und als auch eine matte Seite und beide Seiten sind sehr schön und zeigbar. Das mittlere Stoffgewicht macht diese Qualitäten vielseitig verwendbar. Sie sind gebleicht, wodurch Farben brillant wiedergegeben werden. Diese Stoffe ist pfd (prepared for dyeing), d.h. mann muss nicht vorwaschen und kann gleich loslegen, egal man färben oder drucken möchte.

Die Bio-Popeline (roh) macht etwas mehr Mühe, aber diese lohnt sich unbedingt! (Übrigens, ich habe eben nachgeschaut: der Popeline oder die Popeline? Beides geht).
Die zusätzliche Mühe besteht darin, dass man den rohen Stoff vor dem Färben unbedingt mit Soda und Waschmittel heiß waschen muss. Als wir ihn aus der Maschine genommen hatten, waren wir zunächst skeptisch: feucht fasst er sich etwas schwer und etwas widerspenstig an.
ABER DANN: als der Stoff gefärbt, ausgewaschen und gebügelt war, haben Brunhilde und ich ihn in unser Herz geschlossen! Er ist weich geworden, nimmt die Farbe schön tief an und zeigt im Licht einen matten, fast samtigen Schimmer. Popeline hat im Vergleich zum Baumwollsatin (beide haben übrigens ein ähnliches Stoffgewicht) einen kräftigeren, aber sehr angenehmen Griff. Sie lässt sich wunderbar nähen, ist ideal für Patchwork, Taschen, Täschchen und Beutel, Tischdecken, Decken, Jacken usw.

FARBWIEDERGABE 

BIO-Popeline roh (100% BIO-Baumwolle): Colour Run Procion MX
Was uns am meisten beeindruckt hat, war die Farbwiedergabe bei dieser speziellen Baumwoll-Popeline!
Die Qualität ist naturfarben, also deutlich dunkler als gebleichte Stoffe. Und dies führt dazu, dass Farben tief und reich erscheinen. Möglicherweise hilft auch die notwendige Vorwäsche dabei, die Fasern des Stoffs für die Färbung noch etwas aufgeschlossener zu machen.

Baumwollsatin (280cm breit): Colour Run Procion MX
Dies ist die Vergleichsfärbung vom letzten Herbst auf Baumwollsatin. Auch die Satin-Färbung ist sehr, sehr schön, aber einfach anders (die schmal umgeklappte Seite links ist übrigens die zugehörige (matte) Rückseite des Satins).
WICHTIG FÜR DIE BEURTEILUNG:
das Rezept für die Färbung bestand beide Male aus 100ml Magenta, 100ml Scharlach und 50ml Zitronengelb.
ABER: die Farblösung für die Popeline-Färbung war um mindestens 1/4 weniger konzentriert als die Farblösung aus dem Herbst. Dennoch wirkt diese Färbung deutlich intensiver. Dies ist sicher u.a. dem dunkleren (naturfarbenen, nicht gebleichten) Stoff zu verdanken, der Färbungen so intensiv, tief und reich wiedergibt.
Die etwas geringeren kristallinen Strukturen sind darauf zurückzuführen, dass der Stoff beim Färben stärker massiert wurde, weil er sich im feuchten Zustand -wie oben beschrieben- zunächst etwas widerspenstig erscheint.

Noch ein Bild im direkten Vergleich:


Nicht dass die eine Qualität die andere ersetzen könnte. Das ganz und gar nicht! 
Aber diese Vergleichsfärbung hat mir die Augen dafür geöffnet, dass auch andere Stoffe tolle Ergebnisse bringen.



1 Kommentar:

  1. Hallo Sabine,
    meine aller-ersten Färbungen mit Procion habe ich mit ungebleichtem BW-Popeline gemacht. Ich war sehr zufrieden, die Farb-Ergebnisse waren toll und der Stoff ließ sich gut nähen. Als ich Euren Satin kennen gelernt habe (ein Tipp von einer Kursteilnehmerin auf der Nadelwelt), bin ich irgendwie davon abgekommen.
    Aber ich habe jetzt mal von dem neuen Stoff bestellt und werde ihn ausprobieren :-)
    Tipp: falls er dicht gewebt ist, sollte man/frau Microtex-Nähnadeln verwenden. Es gibt sie, wie alle anderen Nähnadeln auch, in verschiedenen Stärken. Aber sie sind besonders spitz und dadurch geht das Nähen leichter.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...