30.11.14

Warum Handarbeit mich glücklich macht (Kopfarbeit aber auch)

Schaffensfreude: Experimentelles Arbeiten mit Siebdruckschablonen, Stempeln und Lavendeldruck
Zugegeben, mit der allgemeinen Formulierung "Handarbeit macht...glücklich" habe ich mich zunächst etwas schwer getan. Nach lustlosem Googeln, einigen Brainstorming-Versuchen und ähnlichem mehr hatte ich zunächst mit dem Thema abgeschlossen.
Beim Googeln bin ich aber auf zwei Begriffe gestoßen, die mich neugierig gemacht haben: der Begriff "Werkstolz", der mir neu war (und irgendwie auch fremd geblieben ist), und der sich auf das Ergebnis der Arbeit bezieht.
Der andere Begriff, die "Schaffensfreude", bezieht sich auf den Prozess. Darunter kann ich mir etwas vorstellen, das bringt mich in gute Laune.
Die Umformulierung in das persönliche "Macht Handarbeit mich glücklich? Und wenn ja, was daran?" hat mein Interesse endgültig geweckt. Ich begann mir nun Fragen zu stellen.

Um es kurz zu machen: 
der Stoff oben ist ein Beispiel dafür, was mich an Handarbeit glücklich macht.
Es ist weniger das Ergebnis. Der Stoff oben erfüllt mich nicht unbedingt mit Stolz.
Ich mag ihn aber gerne, weil ich an ihm viele unterschiedliche Dinge ausprobiert und immer wieder alle möglichen Regeln, die "schöne Drucke" hervorbringen sollen, gebrochen habe. Das hat Spaß gemacht! Daran erinnere ich mich, wenn ich ihn anschaue.
Ich mag den Dialog mit der Technik ("was passiert, wenn ich es ganz anders mache?") und den Dialog mit dem Stoff ("was braucht er, damit er ins Gleichgewicht kommt?").
Ich mag den Flow, der sich immer dann einstellt, wenn das Färben und Drucken gut läuft.
Ich mag den emotionalen Kick, der sich bei mir einstellt, wenn die richtigen Farben auf einander treffen, wenn sie harmonieren oder einen knackigen Kontrast ergeben.
Dann stellt sich Schaffensfreude ein!
Und der (vermeintliche) Gegensatz von Handarbeit und Kopfarbeit?
Gibt es Handarbeit ohne Kopfarbeit?
Ich frage mich: ist nicht auch Forschen, Recherchieren, Schreiben ein Handwerk? Also nicht nur im Sinne, dass man alle möglichen Techniken und Regeln kennt und diese einsetzt (das wäre dann der Anteil des Kopfes). Sondern man setzt dazu ja auch die Hände ein: zum Skizzieren, Handschreiben, Tasten klopfen...
Immer dann, wenn ich einen Stift zur Hand nehmen und wenigstens einzelne Wörter oder Listen schreibe, wenn ich kritzele, Verbindungen zeichne, kommen das Denken und das Schreiben in Fluss.
Das gesamte Thema ist und bleibt interessant für mich.
Ich bin schon gespannt auf die anderen Beiträge, die Suschna heute sammelt und verlinkt! Da ich tagsüber wieder beim Kurs bin ("Faszination Schrift auf Stoff"... schon wieder Hand und Kopf...), kann ich erst abends schauen. Ich freue mich schon!
Herzliche Grüße von Sabine

************************************

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten

29.11.14

Märkte in der Region

Zum „Lichterglanz“ im Scheunenladen in Reilingen laden wir, terraPotta und Freunde, ganz herzlich ein:
Alle Geschenke schon für Weihnachten organisiert? 
Im Scheunenladen gibt es viele schöne Dinge zum Verschenken oder Freude machen: italienischer Strick, Modedesign, schöne Keramik, Schals, Geschenke aus Porzellan, Holzfiguren, Seifen, Taschen, keramische Weihnachtsaccessoires, Engel, Fotoalben, Musikmappen, Schmuck, Leporellos, Schmuckperlen, frische Orangen direkt aus Sizilien und anderes Schönes und Gutes mehr. 
Wie wäre es mit hausgemachten Leckereien am wärmenden Lagerfeuer? 
Und dieses Jahr gibt es zum ersten Mal die Keks-Tausch-Aktion: bringen Sie 20 selbstgebackene Weihnachtsplätzchen einer Sorte mit und sammeln Sie 20 verschiedene andere Weihnachtsplätzchen ein.
Wir freuen uns auf Sie und alle, die Sie mitbringen:
Donnerstag und Freitag: 11. und 12.Dezember 2014 jeweils von 15.00-20.00Uhr, Graf-Zeppelinstr. 10, 68799 Reilingen, Infos: Eveline Bareiß, www.terrapotta.de

Rita Weins auf dem Markt des Automuseums Dr. Carl Benz in Ladenburg
STERNENGLANZ & HÜTTENZAUBER
Eine wunderbare Gelegenheit, Ritas Arbeiten anzuschauen und zu kaufen, ist der Kunsthandwerkermarkt "Sternenglanz und Hüttenzauber" im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg am 13. und 14. Dezember 2014.
Achtung: der Stand von Rita Weins ist im Obergeschoss!
Hier der LINK zum Kunsthandwerkermarkt



Siebdruckschablonen: Blumen, Blumen

Entfärbedruck auf Baumwollsatin mit Procion MC gefärbt.
Der Hintergrund wurde mit Procion MX gefärbt, die Muster stammen alle von unseren Siebdruckschablonen. Gedruckt wurde mit Entfärbepaste. (Technik siehe HIER)
Die meisten Motive sind gezeichnete Motive, die Rose stammt jedoch von einer Fotografie. Auch so etwas kann prima kombiniuert werden.
Viele der gedruckten Blumen und Samenschirmchen liegen zart und leicht auf dem Stoff, da sie nur als Kontur gezeichnet sind. Ausnahme ist die Blattranke, deren Blättchen flächig gedruckt werden.

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten


Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine


28.11.14

Siebdruckschablonen: die Taschen von Rita Weins

Rita Weins: Ausstellung "Privatsache Handtaschen" in der Bücherei Heddesheim (noch bis zum Dienstag 2. Dezember)
Frischer Mix von Siebdruckschablonen und offen geschnittenen Schablonen (nicht aus unserer Produktion). Die offen geschnittenen Schablonen zeigen oft Motive mit großen Flächen. Mit den Siebdruckschablonen gelingen Motive mit zarter Linienführung, wie z.B. Schriften aller Art.
Wie gut dies zusammenpasst, sieht man an Ritas Stoffen, die sowohl mit DekaPrint (dunkle Drucke auf hellem Grund) als auch mit Entfärbepaste (helle Drucke auf dunklem Grund) gestaltet wurden.



Wer sich für Ritas Arbeiten interessiert, kann uns gerne mailen. 
Wir leiten jede Anfrage sofort weiter!

Rita Weins bietet auf der Nadelwelt 2015 in Karlsruhe 
(15. - 17. Mai 2015) an allen drei Veranstaltungstagen Kurse über Stoffdruck an.
HIER könnt ihr euch anmelden.






Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Bis zum kommenden Mittwoch täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten


Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine






27.11.14

Siebdruckschablonen: die Seidenschals von Carola Schmidt

Carola Schmidt: Siebdruckschablonen auf Seide
Als Carola uns dieses Bild geschickt hat wusste ich gleich, dass ich euch diesen Stoff gerne zeigen möchte, weil er mir so gut gefällt.
Carola hat die Seide gefärbt und anschließend mit Siebdruckschablonen bedruckt.
Besonders gut finde ich an dieser Arbeit die dichte Kombination ganz unterschiedlicher Schriften und Motive, die drunter und drüber gedruckt wurden. Weil Carola dabei bei einer Farbe bleibt, ist der Eindruck überhaupt nicht unruhig sondern einfach grafisch interessant.
Carolas Arbeiten findet ihr in ihrem Shop: http://de.dawanda.com/shop/halsschmeichler

Wer sich für Carolas Arbeiten interessiert, kann uns gerne mailen. 
Wir leiten jede Anfrage sofort weiter!


Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten


Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine

26.11.14

Siebdruckschablonen: Collage auf Malkarton - MusterMittwoch bei MüllerinArt


Noch einmal Siebdruckschablonen auf Malkarton.
Verwendet habe ich das Textmotiv "November" mit einer klaren Schrift und das Textmotiv "Mistelgedicht" mit einer verschnörkelten Schreibschrift. Für Teilabdrucke habe ich vier Ornamente verwendet (HIER und HIER und HIER und HIER) und ein gezeichnetes Würfelmotiv (HIER).
Der Mistelzweig oben wurde als Fototransfer mit Acrylmedium aufgebracht (dazu gtibt es im Internet unzählige Anleitungsvideos, deshalb gehe ich hier nicht weiter darauf ein.).
Nachtrag: eine anschlauliche Anleitung mit Bildern -kurz und bündig- habe ich beim Blogspaziergang HIER gefunden.

Dies ist jetzt das zweites Acrylbild in meinem Leben, und als Neuling habe ich erwartungsgemäß eine Menge Erfahrungen gemacht. Zum Beispiel diese:
MALKARTON. Das Drucken auf einem hochwertigen Malkarton ist nicht einfacher als auf dem preiswerten (LINK). Im Gegenteil: die Beschichtung der Leinwand lässt die Farbe stehen und zieht sie nicht ein, wie ich das von der Arbeit mit Stoff her gewohnt bin. Das hat Konsequenzen...
FARBE & VERDICKER: Wenn dann noch eine etwas zu flüssige Farbe hinzukommt, kann das Druckbild schnell einmal verwischen. Im Gegensatz zum Arbeiten mit Stoff ist das bei Acrylmalerei aber kein Problem. Man legt einfach eine weitere Schicht Farbe darüber und mustert neu. Das ist schon sehr angenehm...
Damit das Verwischen vermieden wird, ist das Andicken der Farbe wichtig: für ein klares Druckbild muss sie ausreichend dickflüssig sein. Dafür eignet sich jeder Verdicker. Besonders praktisch fürs schnelle Arbeiten sind die synthetischen Verdicker, z.B. von DekaPrint oder von eurer Acrylfarbe, die ihr zum Malen nehmt.
FÖHN & PUTZLAPPEN: Der beste Freund beim Malen und Drucken ist der Föhn: mit ihm kann man Wartezeiten, die beim Malen in Schichten auftreten, deutlich verringern. Setzt man auf einen feuchten Farbgrund eine weitere Farbe, ergeben sich Mischungen, die schnell mal trübe und schlammig werden können.
Der zweitbeste Freund ist der Putzlappen, mit dem man trocken oder feucht wischen, verwischen, tupfen, Farbe auftragen usw. kann. Auch ein einfacher Schwamm ist ein prima Helfer.
STOFFFARBEN: Ja, und dann lässt sich auf Malkarton auch prima mit Seidenmalfarben, mit Stoffmalfarben und Druckfarben (alles Bügelfarben) arbeiten. Diese Farben müssen nicht gebügelt werden, man lässt sie einfach trocknen. Seidenmalfarbe ist schön transparent, man kann damit hervorragend lasieren.
MATTE MEDIUM: Ich mag das Einkleben von Papieren und Stoffresten, weil das nette, andersartige Strukturen ergibt. Das Kleben lässt sich mit demselbem Medium durchführen, das man auch für Fototransfer verwendet (Matte Medium).
TEILDRUCKE: Für dekorative Drucke muss man die Motive nicht unbedingt klar und vollständig abdrucken. Im Gegenteil: Druckfragmente und Teildrucke ergeben oft mehr Stmmung als exakte Drucke. Dazu gibt es in den nächsten Tagen hier einen eigenenBeitrag.

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten

Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine

Heute und in den nächsten Tagen gibt es bei MüllerinArt wieder viele Muster zu sehen!
Vielen Dank am Michaela für das Anregen und Sammeln!




25.11.14

Siebdruckschablonen: Künstleracrylfarben gehen auch!


Im Sommer bin ich endlich einmal dazu gekommen, normale Acrylfarben mit Siebdruckschablonen auf Malpappe auszuprobieren.
Zum einen habe ich dafür Papiere bedruckt, diese laminiert, übermalt und überdruckt. Zum anderen habe ich direkt auf der Malpappe gearbeitet: gedruckt, übermalt, gewischt, gedruckt usw.
Also, wie ihr seht hat alles gut geklappt.
Das Drucken mit Weiß sollte (wie auch bei den Stoff-Acrylfarben) sehr zügig geschehen, damit die Farbe nicht auf dem Sieb eintrocknet. Gleich nach dem Drucken das Sieb in ein Gefäß mit Wasser zum Einweichen  geben, später unter fließendem Wasser säubern.

Vielleicht noch dies: zum Drucken habe ich zum einen eine preiswerte Hausmarke verwendet. das geht ganz o.k., aber solche Farben trocknen doch sehr schnell. Sie sind eben fürs Malen gedacht und für Siebdruck weniger geeignet.
Wenn solche Farben, dann würde ich beim nächsten Mal unbedingt einen Trocknungsverzögerer beimischen und -wie beim Verwenden von Weiß beschrieben- das Sieb sofort im Wasser zwischenlagern bis zur endgültigen Säuberung.
Eindeutig noch bessere Erfahrung habe ich mit hochwertigen Markenfarben gemacht. Dabei habe ich verschiedene ausprobiert: Schmincke war dabei, Lascaux, Golden und andere. von der Firma Golden gibt es Künstleracrylfarben, die langsam trocknen: die waren toll!
Von den Motiven her gibt es keinerlei Einschränkungen. Ich habe Schriften, Blüten und Pflanzen sowie alle mögichen abstrakten Muster getestet, alles ging ganz prima!

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 




*  nur 11,70 EUR für große Rechtecke statt 13,80 EUR
*  nur   9,70 EUR für große Quadrate statt 11,50 EUR
*  nur   8,--  EUR für kleine Rechtecke statt 9,50 EUR
*  nur   7,50 EUR für kleine Quadrate statt 8,90 EUR
                      alle Preise incl. MWSt, zzgl. Versandkosten

Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine




24.11.14

Siebdruckschablonen: Ideen unserer Gastdruckerinnen

Elisabeth Schwinge: Seidenschal zuerst gefärbt, dann mit Siebdruckschablonen bedruckt
Wie verschieden man mit den Jeromin- Siebdruckschablonen arbeiten kann, sieht man zum Beispiel schon in unserem Kursen. Ich bin immer wieder aufs Neue fasziniert, wie kreativ Kursteilnehmerinnen die Muster kombinieren und drucken!

GASTDRUCKERINNEN
Beim Durchblättern unseres früheren Blogs (www.jeromin-shop.com/blog) bin ich auf die Rubrik "Gastdruckerinnen" gestoßen und habe mich über diese so kreativen Beiträge wieder total gefreut.
Unsere Siebdruckschablonen-Weihnachtsaktion ist eine prima Gelegenheit, diese Arbeiten einmal gesammelt vorzustellen.
Viel Spaß beim Anschauen!

Hier dem Alphabet nach:
  • AMLIEBSTENBUNT. Kristina Schaper testet unsere Siebdruckschablonen und zeigt Stoffe und eine Tasche:  HIER und HIER und HIER 
  • ANJA RIEGER zeigt einem fröhlichen Loop HIER und einem tollen Stoff für einen Rock HIER 
  • BORIDESIGN. Gabriele zeigt Patchworkstoffe, die sie mit unseren Siebdruckschablonen bedruckt hat: HIER und HIER und HIER
  • MADEBYKASIA. Kasia zeigt Monsterchen zum Liebhaben und einiges mehr in diesem ausführlichen Post HIER
  • MÜLLERINART. Michaela hat so viele Ideen und zeigt, dass man mit unseren Siebdruckschablonen nicht nur auf Stoff, sondern auch auf Papier drucken kann! HIER und HIER und HIER und HIER
  • SILKART nennt sich die Website derTextilkünstlerin Elisabeth Schwinge, die sich auf Seide spezialisiert hat. Mit unseren Siebdruckschablonen hat sie fließende Seidenstoffe gefärbt und bedruckt und daraus anschließend wunderschöne Schals genäht. Zu sehen zum Beispiel oben und HIER
  • STOFFMASS heisst der Shop und der Blog von Karin Oberholzer aus der Schweiz. Entworfen und bedruckt hat sie originelle Taschen, zu sehen HIER und HIER

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 


Bis zum 3.12.2014 bieten wir SONDERPREISE für unsere Siebdruckschablonen 
(Größe R1 statt 13,80 EUR nur 11,70 EUR/ Größe R2 statt 9,50 nur 8.-EUR/ Größe Q1 statt 11,50 nur 9,70 EUR/ Größe Q2 statt 8,90 nur 7,50 EUR - alles incl. MWSt zzgl. Versandkosten) und für DekaPrint an.

Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine


23.11.14

Siebdruckschablonen: Platzieren von Muster

Die beiden Abbildungen links zeigen den ganzen langen Baumwollschal in etwa so, wie er ausgebreitet aussieht.

Beim Drucken gehe ich am liebsten spontan vor und setze meine Motive nach Gefühl ("...da fehlt noch etwas... und da..."). Das schließt aber nicht aus, dass ich mir vorher ein paar prinzipielle Gedanken mache.

PLANUNG
Zum Beispiel: soll der Schal über die ganze Fläche bedruckt werden? Oder nur Bordüren an den Kanten? Längs oder quer? Symetrisch? Asymetrisch? Soll der Schal dicht bedruckt werden?
Die Antworten auf diese Fragen haben unter anderem etwas zu tun mit den Motiven. Und mit dem Format des Schals. Oder damit, auf welche Weise der Schal später vermutlich getragen wird.

MARKIEREN
Unter den üblichen - eher beengten - Arbeitsbedingungen zu Hause, lassen sich solche Schals am besten in zwei oder drei Arbeitsgängen bedrucken.
Da man beim Drucken also nur einen Teil des Schals vor sich hat, ist es wichtig, wenigstens eine ungefähre Vorstellung zu haben, wo man sich befindet...
Mit einem Phantomstift oder Schneiderkreide, manchmal auch nur mit Hilfe des Bügeleisens, markiere ich zum einen die Längsmitte und zum anderen die Mitte quer. Bei einem Schal dessen untere Kanten betont werden sollen, setze ich auch noch Markierungen für diese Abschnitte.
Solche Flächen müssen nicht genau eingehalten werden. Ich will mich beim Drucken nur nicht auf dem Schal verirren.

SETZEN DER MOTIVE
Für mich ist es am einfachsten mit den Motiven (und Farben) zu beginnen, die später am meisten auffallen werden.
Das ist in diesem Fall die große Chrysatheme mit reiner Entfärbepaste gedruckt (der Druck erscheint nach dem Bügeln weiß). Dieses Motiv wird über den ganzen Schal verteilt und ist das optische Grundgerüst, an das sich die weiteren Drucke anlehnen können.
Mit dem großen Motiv wird also zunächst weitergearbeitet, d.h. auf Weiß folgen die Farben Gelb, dann Türkis.
Wenn man die beiden kleinen Chrysanthemenmotive vergleicht, ist die gefüllte Version im Vergleich zur Konturversion die auffälligere. Ich habe also mit der gefüllten Version weitergedruckt, und zwar ausschließlich in Rosa.
Die Konturversion der Chrysantheme ist optisch leicht. Mit diesem Motiv kann jetzt aufgefüllt werden.

VIELE ANDERE MÖGLICHKEITEN
Das Chrysanthemenmotiv ist eines unserer vielseitigsten. Wie unterschiedlich so ein Motiv immer wieder aufs Neues eingesetzt werden kann, seht ihr zum Beispiel HIER und HIER und HIER.
Die meisten unserer Motive entwerfen wir weniger für einen Einmaldruck. Sie sollen vielmehr ein Teil eines Baukastens sein, der immer wieder für neue Projekte herangezogen werden kann.


Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 
Morgen zeige ich Beispiele von Gastdruckerinnen.

Bis zum 3.12.2014 bieten wir SONDERPREISE für unsere Siebdruckschablonen 
(Größe R1 statt 13,80 EUR nur 11,70 EUR/ Größe R2 statt 9,50 nur 8.-EUR/ Größe Q1 statt 11,50 nur 9,70 EUR/ Größe Q2 statt 8,90 nur 7,50 EUR - alles incl. MWSt zzgl. Versandkosten) und für DekaPrint an.

Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine


22.11.14

Siebdruckschablonen: Chrysanthemen auf schwarzem Baumwollschal

Ein schwarzer Baumwollschal, drei Siebdruckschbalonen, Entfärbepaste und DekaPrint.
Oft stellen wir von einem Motiv mehrere Größen und Varianten her, die gut zusammenpassen.
Hier zum Beispiel wurden die große und kleine Chrysantheme verwendet sowie die kleine Konturvariante.

Technik:

Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 
Morgen zeige ich, wie die Muster auf dem Schal platziert wurden.


Bis zum 3.12.2014 bieten wir SONDERPREISE für unsere Siebdruckschablonen 
(Größe R1 statt 13,80 EUR nur 11,70 EUR/ 
Größe R2 statt 9,50 nur 8.-EUR/ Größe Q1 statt 11,50 nur 9,70 EUR/ Größe Q2 statt 8,90 nur 7,50 EUR - alles incl. MWSt zzgl. Versandkosten) und für DekaPrint an.

Habt ihr Fragen zu den Siebdruckschablonen oder Vorschläge? Ich beantworte jede Mail!
Ein schönes, kreatives Wochenende und herzliche Grüße von Sabine

21.11.14

Tipps & Trends aus dem Netz - Woche 47

Unter dieser Rubrik sammeln wir im Laufe der Woche Posts, die uns gefallen. Ich krame gerne in Blogs, deshalb ist immer auch mal der eine oder andere ältere Beitrag dabei.
Vieles ist aus dem Textilbereich, aber nicht alles.
Es geht um Tipps, um Trends, um Schönes und Lustiges - kurz um Posts die uns aufgefallen sind, und die wir gerne mit euch teilen wollen.

Nr. 1
Kristina Schaper hat ein total inspirierendes Skizzenbuch vorgestellt, das sie aus vielen unterschiedlichen Seiten selbst gebunden hat: http://amliebstenbunt.blogspot.de/2014/11/guerilla-buchbinden-fur-ungeduldige.html  
Ein wunderbares Geschenk (auch für einen selbst...).

Nr. 2
Collage? Art Quilt? Malerei?  
Fenella Davies habe ich aus dem Katalog kennengelernt, den Brunhilde aus Birmingham mitgebracht hat. Als ich Fenella Davies dort veröffentlichte Arbeit gesehen habe, war ich gleich fasziniert und habe sie im Internet gesucht. Hier ist sie: http://www.fenelladavies.com/

Nr. 3
Wieder Dietlind Wolf mit ihren wunderbaren Fotoarbeiten.
Die in schwarzes Wachs getauchten Bienenwachskerzen bekommen dadurch etwas Dramatisches... und auch die in Wachs getauchten, getrockneten Stauden werden dadurch ungewöhnlich, stylisch und total dekorativ. http://dietlindwolf.blogspot.de/2013/12/wax-candles-votives.html

Nr. 4
Mit einfachen, selbstgemachten Stempeln und kräftigen Farben zaubert Alisa Burke dekorative Drucke auf Papier, Leinwand und Stoff: http://alisaburke.blogspot.de/2013/12/stampin-fun.html und http://alisaburke.blogspot.de/2011/04/rolling-pin-stamps.html Ausprobieren! Macht Spaß!
...und dann noch dieses Video: http://vimeo.com/78602021 ...! Man könnte gleich loslegen!

Nr. 5
Dienke Dekkers Arbeiten haben eine ganz besondere Ausstrahlung. 
Ihre Stoffdrucke besitzen Wärme und Leichtigkeit: http://www.dienkedekker.com/?p=186
Zum ersten Mal gesehen (und seither nicht vergessen) habe ich sie hier: http://www.trendtablet.com/13223-dienke-dekker

Nr. 6
Wir schließen den Wochenrückblick mit einem weiteren zauberhaften Buch:
http://www.alicefox.co.uk/?p=1909


20.11.14

Rita Weins und ihre handbedruckten Stoffe!

Ein Rock aus vielen unterschiedlichen, handbedruckten Baumwollstoffen, gemixt mit einigen gekauften Stoffen.
Ist er nicht toll?
Wer genau hinschaut, sieht eine Menge Muster, die von unseren Siebdruckschablonen stammen.
Rita Weins hat Geschmack und viele künstlerische Qualitäten: sie malt, sie filzt, und sie ist eine ausgezeichnete Stoffdruckerin. Mehr noch: sie stellt aus diesen Stoffen tolle Taschen, Bekleidung und Accessoires her!
Eine wunderbare Gelegenheit, ihre Arbeiten anzuschauen und zu kaufen, ist der Kunsthandwerkermarkt "Sternenglanz und Hüttenzauber" im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg am 13. und 14. Dezember 2014.
Achtung: der Stand von Rita Weins ist im Obergeschoss!
Hier der LINK zum Kunsthandwerkermarkt


19.11.14

Liebesbriefe aus Havanna - MusterMittwoch bei Müllerin Art


Leider keine Typografie zeigt dieser Stoff, aber verschiedene Handschriften.
Der Großvater meines Mannes war Kapellmeister und kam durch seinen Beruf auch in weit entfernte, fremde Länder. Als Erinnerung hat er, sofern er dazu die Zeit fand, an seine Heimatadresse Karten und Briefe geschickt. Einiges aus dieser Zeit ist in unserem Besitz, und von wenigen haben wir Motive für Siebdruckschablonen hergestellt.

Drei Schriften sind auf dem Stoff versammelt: die Karte Havanna, eine schwungvoll geschriebene Adresse (Julius) und Loveletter (eine gekritzelte Schrift, die von mir stammt).
Beim Drucken hatben mich die Farben des Hintergrunds an Kuba denken lassen.
Bilder aus alten Filmen: geschnitzte Holztüren, die in schattige Höfe führen (man sieht sie als Teildrucke im Hintergrund), Palmen (dafür musste das Blatt hergalten) und Menschen, die die fremde Atmosphäre dieses Lands genießen, aber Liebesbriefe voller Heimweh nach Hause schreiben.
So romantisch...

Hintergrund: Procion MX auf Baumwollsatin * Drucke: Entfärbepaste und mit einer Mischung aus Entfärbepaste und Dekaprint * Alle Motive: Jeromin-Siebdruckschablonen (neben den drei Schriften noch folgende: Portal und Gefiedertes Blatt)

Heute gibt es bei MüllerinArt wieder viele Muster zu sehen!
Bereits der 108!! MusterMittwoch!
Liebe Michaela, vielen Dank für die Anregung und das Sammeln!

18.11.14

Noch ein ehemaliger Putzlappen (und gleichzeitig einer meiner Lieblingsstoffe)


Zunächst ein Putztuch (verdickte Procion MX), dann überfärbt und schließlich mit Siebdruckschablonen bedruckt (mit einigen unserer Architekturmotiven).
Die Drucke bestehen aus einfachen Reihungen: verschiedene Motive nebeneinander, dasselbe Motiv jeweils von oben nach unten platziert.
Der Stoff ist zwar ziemlich unruhig, aber ich finde, er hat Rhythmus. Durch die Reihung der Motive zeigt er letztlich doch eine gewisse Ruhe. Die Farben sind zwar laut, aber der Stoff ist nicht zu bunt. Die Intensität der Farben wird durch helle Stellen und die sonnengelben Partien aufgelockert, das Gelb bringt gleichzetig auch etwas Wärme in die kühlen Farben.
Diese Stadtlandschaft hat ganz im Hintergrund noch etwas Graffiti erhalten durch Teilabdrucke von Schrift und Zahlen.

15.11.14

Putzlappen? Putzlappen!


Alle, die mit Procion MX-Farben arbeiten, legen sich beim Färben ein paar, mit Soda vorbereitete weiße Stoffstücke zurecht. Nicht zum gezielten Färben, sondern zum Putzen.
Beim Färben, wie beim Kochen, tropft immer wieder etwas auf die Arbeitsplatte. Hier ein wenig Gelb, dort ein wenig Pink, später etwas Blau. Statt (auf die Dauer) teuren Küchenkrepp zu benutzen oder alte Handtücher, nimmt man seine Sodatücher und wischt.

WIE WISCHEN?
Ich selbst neige dazu, einfach drauf los zu wischen. Dann bekommt man solch ein kunterbuntes Stück wie oben (es stamm aus dem letzten Färbekurs, bei dem wir mit allen Grundfarben gearbeitet haben).
Normalerweise arbeitet man ja mit weniger Farben, dann wird das Putztuch deutlich harmonischer.
Oder, wie ich bei einer Kursteilnehmerin gesehen habe, wischt man systematisch: die eine Ecke ist für Gelb vorbehalten, die andere für Rot usw. Das war wirklich ein super schönes Tuch geworden!

WEITERVERARBEITEN
Solche Putztücher sind ideal zum Weiterverarbeiten. Ich drucke zum Beispiel gerne auf solch einen Hintergund.

36068_1.jpg

Auch dieser Stoff begann zum Beispiel als Putztuch, wurde dann weiter mit Farbe versehen und schlielich bedruckt.

Der Stoff ganz oben erinnert mich an einen Garten. Vielleicht setze ich ein paar Stickstiche darauf? Oder verwende ihn als Hintergrund für eine Papierlamination? Oder gehe mit einem Entfärbedruck darüber? Möglichkeiten über Möglichkeiten...


14.11.14

Tipps und Trends aus dem Netz - Woche 46

Unter dieser Rubrik sammeln wir im Laufe der Woche Posts, die uns gefallen.
Vieles ist aus dem Textilbereich, aber nicht alles.
Es geht um Tipps, um Trends, um Schönes und Lustiges - kurz um Posts die uns aufgefallen sind, und die wir gerne mit euch teilen wollen.

Nr. 1

ein wunderbarer Webteppich in warmen Farben
http://uniquepatternandsurfacedesign.tumblr.com/post/34621900823
Überhaupt ein schöner tumblr für alle, die sich für Muster interessieren.
Es lohnt sich, das Archiv dieser Seite durchzusehen:
http://uniquepatternandsurfacedesign.tumblr.com/archive

Nr. 2 
Roben-Marie Smith zeigt in diesem Video, wie man aus normalen Tüten aus braunem Packpapier kunstvolle Geschenktüten herstellt. Auch ohne große Englischkenntnisse gut verständlich: http://vimeo.com/80121260
Dieses Video habe ich entdeckt über: http://www.danyeela.de/wp/?p=4486)

Nr. 3
Hier möchte ich gleich einen ganzen Blog empfehlen: http://www.carrotsforclaire.com/
Mit Textilem hat die Bloggerin nichts zu tun. Sie schreibt über gesundes und vor allem leckeres Essen. Und das tut sie so unterhaltsam (und zeigt so schöne Fotos), dass man den Blog auch lesen kann, wenn man eine "Normalesserin" ist. Und vielleicht verführt sie euch dazu, mal das eine oder andere nachzukochen. Guten Appetit! (Gefunden habe ich diesen Blog übrigens über: http://www.das-mach-ich-nachts.com/ (die einen so unterhaltsamen und gut geschriebenen Nähblog schreibt, dass ich ihn neu auf meine Blogroll genommen habe).

Nr. 4
Wer interessiert sich auch für das Wachsen von Stoffen? Zugegeben, ein ausgefallenes Thema, das mich aber fasziniert. Es sind weniger praktische Erwägungen, die mich interessieren. Ich denke vielmehr seit einigen Monaten über Wachseffekte auf Artquilts nach (ohne dass ich so etwas bisher ausprobiert hätte).
Hier gibt es Informationen zum Thema: http://strichfaden.de/2014/09/baumwolle-selber-wachsen-meine-erfahrungen/

Nr. 5
Tabea Heinicker hat einige interessante Posts zum Drucken auf Gelatibeplatten geschrieben und HIER tolle Links eingefügt, nämlich Videos wie man Gelatineplatten macht bzw. sogar, wie man dauerhafte Gelatineplatten herstellen kann!
Wer sich unter Gelatinedruck nichts vorstellen kann, der schaue mal HIER (sind diese Drucke nicht total faszinierend?).

13.11.14

Ordnung ist die halbe Miete - beim Färben und überhaupt...


Erste Farbübung am ersten Tag: Eine Farbe von dunkel nach hell mischen

Wenn man Erfahrung mit einer neuen Farbe gewinnen möchte, ist es am besten, man beginnt mit ihr systematisch zu spielen.
Was passiert mit zunehmender Verdünnung? Was geschieht, wenn man systematisch eine weitere Farbe beimischt? So erhält man nach und nach harmonisch zu einander passende Stoffe und ein großes Wissen über Farben und deren Nuancen.

Beim Färben ist es ein bisschen wie beim Kochen...
Man sollte seine Arbeitsfläche aufräumen und schön sauber halten.
Das Rezept sollte greifbar und die Zutaten gerichtet sein.
Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen und überlegt und konzentriert arbeiten.
All dies ist eigentlich immer wichtig, besonders aber dann, wenn man sich mit etwas Neuem beschäftigt.

Das Bild oben zeigt einige Arbeitstische aus unserem Procion-Kurs vom letzten Wochenende im Textilstudio Speyer. Es handelt sich um die erste Färbeübung am ersten Tag: dem Farbverlauf von dunkel nach hell in acht Stufen.
Brunhilde und mir ist es wichtig, dass sich am ersten Kurstag alle Teilnehmerinnen systematisch und in Ruhe mit dem Mischen beschäftigen. Das ist einfach die Grundlage.
Und wir weisen darauf hin, dass ein Färbeablauf erst dann abgeschlossen ist, wenn alle Stoffe, die gefärbt sind, ordentlich verpackt und beschriftet ihre Reaktionszeit durchlaufen, die Behälter ausgewaschen und abgetrocknet sind, und der Arbeitsplatz frei ist für das nächste Vorhaben.
Das klingt vielleicht ein wenig langweilig.
Aber zum einen: die Ergebnisse sprechen für sich! Wunderschöne, zu einander passende Stoffe für Patchwork, Taschen, Artquilts, Kisssen usw.
Zum anderen ist es unser Ziel, dass alle, die den Kurs besucht haben,  anschließend einen Weg finden, bei sich zuhause weiterzumachen. Nach einem Kursbesuch sollte man unbedingt dran bleiben, denn nur dann geht das am Wochenende Gelernte wirklich ins eigene Repertoire über.
Denkt man an den fast immer beschränkten Platz, mit dem die meisten von uns auskommen müssen, dann macht solch ein geordnetes Vorgehen Sinn. Bei guter Vorbereitung lässt sich eine Farbreihe entspannt auch mal zwischendurch ausprobieren, denn kompliziert ist das Färben wirklich nicht und viel Platz braucht man, wie ihr hier seht, auch nicht.

Bei uns im Kurs kommt nach der Pflicht des ersten Tages am zweiten Tag dann die kreative Kür, das Experimentieren und Spielen mit Farben. Weil man nun die Eigenschaften der Farben kennt, sprudeln die Ideen nur so, und die Ergebnisse werden toll und faszinieren!

Hier aber zunächst einmal eine wunderschöne, harmonische Verlaufsfärbung von dunkel nach hell:



Das Farbkonzentrat ganz rechts besteht aus 100ml Magenta, 100ml Scharlach und 50ml Zitrone. Für die anschließenden Färbungen wurde das Konzentrat dann zunehmend verdünnt.

Der nächste Kurs zur Einführung in das Färben mit Procion MX findet am 21./22. März 2015 im Textilstudio Speyer statt.





12.11.14

Letterpress auf feuerrotem Stoff - MusterMittwoch bei Müllerin Art


Brunhilde (Textilstudio Speyer) besitzt zwei Kästen mit wunderschönen, alten Letterpress-Holzbuchstaben, die sie für Stoffdruck ausprobiert hat. Normalerweise gehört das Letterpressverfahren zu den Prägedrucktechniken und gedruckt wird auf Papier.
Für ihren Stoffdruck hat Brunhilde die Letterpress-Holzbuchstaben dagegen wie einen Stempel benutzt. Die Drucke wurden mit einer Mischung von Entfärbepaste und DekaPrint auf einem Procion MX-Hintergrund (der sich in der Regel sehr gut entfärben lässt) durchgeführt .
Brunhilde hat die Farbmischung mit einem Schwammroller aufgetragen, wobei sie den Roller nacheinander in unterschiedliche Mixturen getupft und diese dann direkt auf den verhältnismäßig großen und flächigen Buchstaben gemischt und dann abgedruckt hat. So kann man einen unregelmäßigen, malerischen Effekt beim Drucken erreichen.


Alleine schon diese Buchstaben zu betrachten, ihre Größen und Formen zu vergleichen, sie in die Hand zu nehmen und zu Mustern zusammenzusetzen... das lässt die Ideen nur so sprießen!

Für ihren Stoff hat sich Brunhilde eine interessante, eckige Buchstabenform ausgesucht und sich auf nur wenige Zeichen beschränkt, die sie auf dem Stoff tanzen ließ.



Die hölzernen Buchstaben sind unempfindlich.
Aber wichtig: Die Pigmentfarbe (auf Acrylbasis) sollte nicht auf dem Stempel antrocknen.
Wenn man die Stempel nach Gebrauch gleich unter fließendem Wasser mit einer weichen Bürste säubert und gut ab- und durchtrocknet, ist das Arbeiten mit Stoffacrylfarbe völlig problemlos.


In den Kästen sind Buchstaben aller Art und Größen versammelt, und ich kann es kaum abwarten, diese in Ruhe auszuprobieren und mit ihnen zu experimentieren.
Wer das auch einmal machen möchte, kann das Ende Februar 2015 in einem Kurs tun ("4 Schnupperkurse in 2 Tagen", 28.2. bis 1.3.2015), bei dem ihr unter anderem mit diesen Buchstaben drucken lernt (...und noch viel mehr, z.B. Lavendelumdruck, Herstellen von und Drucken mit Gummistempeln, Arbeiten mit Siebdruckschablonen, Drucken mit Blättern - Ecoprint).





Heute gibt es bei MüllerinArt wieder viele Muster zu sehen!
Vielen Dank liebe Michaela für das Sammeln!











11.11.14

Farbverlauf (Colour Run)

Procion MX Farbverlauf von Zitrone nach Schwarz

Um Farben kennenzulernen gibt es nichts Besseres, als mit ihnen systematisch zu spielen.
Oben seht ihr Brunhildes Farbverlauf aus unserem Färbekurs auf einem mittelstarken Baumwollsatin. Dass das Schwarz von Procion MX -löst man es in der gleichen Menge wie die anderen Farben- kein Schwarz sondern ein Grau ergibt, ist den meisten bekannt.
Der wunderschöne Farbverlauf von Zitronengelb nach Schwarz zeigt, dass bereits die Zitrone einen leichten Grünstich aufweist, und dass mit zunehmenden Schwarzanteil sich die Grünnuancen in Richtung Blau wandeln, bis wir schließlich ein dunkles Blaugrau erhalten.
Würde man anstelle des Zitronengelbs das warme Goldgelb verwenden, würde man einen warmen, gedämpften Farbverlauf in Olivtönen erhalten.

EIN PAAR TIPPS:
  • Wir färben am liebsten mit Stoffen, die vorher bereits mit Soda behandelt wurden.
  • Die Deckel für unsere Färbedosen erhalten Beschriftungen, so behält man immer den Überblick
  • Nach unserer Erfahrung, die wir mit Vergleichsfärbungen gemacht haben, lohnt sich die längere Fixierzeit über Nacht.
  • Wenige machen es, aber es lohnt sich: ein Färbetagebuch führen mit Rezepten und kleinen Stoffstückchen für die genaue Erinnerung.
  • Für alle kreativen Arbeiten wichtig, für systematisches Färben aber besonders: vorher einen Plan machen, dann alles Werkzeug richten und schließlich konzentriert arbeiten.
  • Immer ein mit Soda behandeltes Stück Stoff als "Putzlappen" bereit halten und damit die Farbspuren wegwischen: dies ergibt wunderbare Stoffe fürs Bedrucken und Besticken.
  • Und wenn man einmal Stoffe bekommt, die man gar nicht mag: Überfärben und überdrucken ist immer drin (LINK!)

10.11.14

Nach dem Kurs ist vor dem Kurs

Vor dem Kurs: 
Aufräumen * Tische vorbereiten * den Raum mit passenden Arbeiten dekorieren * Material und Werkzeug vorbereiten * noch einmal Färbebecher einkaufen * Skripte ausdrucken und verteilen * ausreichend Farben anlösen und vorbereiten * Stoffe in Soda einweichen, schleudern, aufhängen und trocknen lassen, verteilen * Material von Mannheim nach Speyer transportieren * Essen und Getränke einkaufen * noch einmal die letzten Mailings verschicken...



Erster Kurstag: 
Begrüßen * nach Erwartungen fragen * erste Einführung * zeigen * nach den Ergebnissen schauen * sich freuen, dass alles klappt * Essen vorbereiten * ein wenig Entspannung * zeigen * erklären * nach den Ergebnissen schauen * sich freuen, dass alles gut klappt und sich alle wohlfühlen * auf die Uhr schauen: was geht noch? * noch eine Technik zeigen und erklären * nach den Ergebnissen schauen... für morgen verabreden * Schluss für heute.




Am Abend zuhause:
eMails checken * Listen checken * Stoffe für morgen richten * die zusätzlichen Anleitungen, die ich eigentlich schreiben wollte, mit schlechtem Gewissen verschieben, weil ich einfach ins Bett falle und schlafe.

Zweiter Kurstag:
Sehr entspannt: die wichtigsten Basics sitzen, heute kommt die Kür: kreative Färbetechniken! * zeigen * nach den Ergebnissen schauen * sich freuen, dass alles klappt * Essen vorbereiten * ein wenig Entspannung * zeigen... siehe oben. *
Dann der Abschied: schade, dass die beiden Tage schon vorbei sind! So eine nette Gruppe! * Haben alle ihre Stoffe dabei? Nichts vergessen? * Verabredung für die nächsten Termine... 

Nach dem Kurs...
Demostoffe auswaschen, auswaschen, auswaschen * Boden fegen * Behälter säubern * Geschirr waschen und aufräumen * Atelier aufräumen * Demostoffe bügeln und aufräumen...

... ist vor dem Kurs:
Am kommenden Wochenende mit einem ganz anderen Thema: "Feuriger Eukalyptus auf Wolle"
Deshalb wieder: Aufräumen * Tische vorbereiten * den Raum mit passenden Arbeiten dekorieren... (siehe oben).

Klingt nach viel Arbeit * Ist es auch * Aber was für eine tolle Arbeit:
So viele nette, engagierte Menschen kennenlernen zu dürfen * Mit der Möglichkeit, viel Neues zu lernen (Wir zeigen nicht nur, sondern lernen in jedem Kurs Neues hinzu! Wunderbar!) *  Freundschaften entwickeln sich * Neue Ideen entwickeln sich. Danke!

09.11.14

Muster für Patchwork zusammenstellen


Dieser kleine Quilt soll ein Beispiel dafür sein, dass man mit selbst bedruckten Stoffen gezielter eigene Überlegungen zur Gestaltung verfolgen kann, wie das mit gekauften Stoffen weniger einfach gelingt.
Natürlich kann man solche grundsätzlichen Ideen nicht nur mit Siebdruckschablonen (wie ich sie hier eingesetzt habe) realisieren, sondern mit jedem Druck- oder Malwerkzeug, das ihr zu Hause vorfindet: z.B. Stempel aus Kartoffeln oder Pappe; Schablonen, die ihr irgendwann gekauft habt; Moosgummistempel... was auch immer.
Falls ihr euch für den Grundstoff interessiert: Die hier verwendeten Baumwollstoffe sind nicht selbst gefärbt. Wir haben davon nur noch einige Restbestände und verkaufen sie derzeit aus (sie stehen nicht mehr im Shop; bei Interesse bitte einfach eine Mail schreiben). Gedruckt wurde mit DekaPrint.

STOFFZUSAMMENSTELLUNG
Im Prinzip besteht dieser Quilt aus 3 Farben: aus einem gelbgrünen Stoff, einem petrolfarbenem und einem orangefarbenem (wobei ich -um das Ganze etwas lebhafter zu machen- zwei unterschiedliche Orangetöne ausgewählt und rhythmisch eingesetzt habe).

MUSTERZUSAMMENSTELLUNG
Bleiben wir gleich beim Orange: diese beiden Stoffe wurden mit nur einem einzigen Motiv bedruckt, mit Absicht aber so, dass das Motiv erstens fast nie vollständig zu sehen ist, sondern über den Rand hinaus und zweitens gedreht gedruckt wurdet. Auch mit diesem kleinen Trick wollte ich Bewegung in die Arbeit bringen, sie etwas fröhlicher gestalten.
Alle gelbgrünen Stoffstücke wurden mit Motiven bedruckt, die nur eine Kontur zeigen, also luftig leicht bleiben. Meistens hat es sich um unterschiedliche Blumenmotive gehandelt, in seltenen Fällen auch mal um Schrift oder um ein abstraktes Motiv.
Die Motive der petrolfarbenen Stoffen bestehen (fast) dagegen durchgehend aus Streifen- und Punktvarianten, die insgesamt etwas flächiger ausfallen als die Konturenmotive der gelbgrünen Stoffstücke.

VARIATION UND ZUSAMMENHALT
Die Lebhaftigkeit und Fröhlichkeit wurde auf Motivebene also zum einen durch besonders vielfälige Muster erreicht, der Zusammenhalt dagegen dadurch, dass die Art der Muster in einer gewissen Systematik den Stofffarben zugeteilt wurden.
Dass ich mich bei den Farben auf drei beschränkt (und diese rhythmisch eingesetzt) habe, dient dem Zusammenhalt der Arbeit. Dass das Orange dagegen in zwei Nunancen verwendet wurde, ist ein Faktor, der der solch einen Quilt beschwingt erscheinen lässt.

07.11.14

Leicht und beschwingt - Ecoprint für einen Vorhang

Brunhilde Scheidmeir: Ecoprint auf rohem Ramie

Diesen wunderbaren Stoff, den Brunhilde gezaubert hat, sehe ich immer als Vorhang.
Die Idee bezaubert mich: Natur ins Haus zu holen, nicht nur durch Pflanzen im Topf, sondern auch durch einen Stoff, auf dem Blätter und Pflanzenteile ihre Spuren dauerhaft hinterlassen haben.
Die zarten, optimistischen Farben wie das sonnige Gelb, die zarten Grüntöne und die warmen Varianten von Beige bis Schokoladenbraun würden den Raum nicht dominieren, sondern sich harmonisch einfügen. Vor allem, wenn noch ein paar Kissen aus einem Ecoprintstoff dazu kommen. Mit der richtigen Vorbehandlung lassen sich Baumwoll- und Leinenstoffe ähnlich gut bedrucken wie Seide und Wolle.
Denkt ihr auch ans Sammeln? Jetzt ist die ideale Zeit, um Blätter für Ecoprint zu sammeln und zu trocknen!

NACHTRAG
Dieser Ecoprint wurde auf rohem Ramie gedruckt. Ein wunderbarer Stoff aus Pflanzenfasern, optisch vergleichbar mit edlem Feinleinen (das den doppelten Preis hätte...). Bevor man mit diesem Stoff arbeitet, muss er unbedingt vorbehandelt werden.

06.11.14

Ein Prachtstück: Ecoprint mit Eukalyptus auf Wollgestrick

Brunhilde Scheidmeir: unterschiedliche Eukalyptussorten auf Wollgestrick

Einfach zum Genießen: Brunhildes großes Wollgestrick, belegt mit ganz unterschiedlichen Eukalyptussorten. Schräg gewickelt, gekocht in einem Sud mit Pflanzenfarben. Da duftet das Atelier wie eine Kräuterapotheke...ganz wunderbar!
Was daraus einmal wird? Vielleicht ein großer Kuschelschal, eine Decke, ein Kleidungsstück???
Ich bin gespannt!
Der Eukalyptuskurs von diesem Jahr ist ausgebucht, aber im Workshop November 2015 sind noch einige Plätze frei.

05.11.14

Schablonenschrift - MusterMittwoch bei Müllerin Art


Schablonenschriften  werden in der Regel für die Kennzeichnung von Kisten, Säcken, Gegenständen verwendet. Sie müssen schnell und gut lesbar sein und werden deshalb genau gedruckt.
Bei diesem Stoff wollte ich allerdings einen eher malerischen Eindruck auf Stoff erzielen. Dies gelingt zum einen durch einen ungenauen Druck mit Schwamm, Schwammroller und viel Entfärbepaste. Vor allem aber durch den Hintergrund, der aus mehreren Farbschichten besteht.

STOFF- UND SCHABLONENDRUCK
Die große Schrift und die großen Zahlen wurden mit einer Plastikschablone und Entfärbepaste gearbeitet.
Zum einen wurde die Schablone konventionell verwendet und die Entfärbepaste in die offenen Buchstaben mit einem Schwamm getupft.
Damit etwas Leben in den Stoff kommt, wurden hin und wieder die Schablonen in derselben Technik umgedreht, so dass die Schrift dann spiegelverkehrt auftaucht.
Trickreich wird das Ganze, indem man die Schablone zusätzlich als Druckstock verwendet. Dafür wurde Entfärbepaste mit einem Schaumstoffroller auf die Oberfläche der Schablone aufgebracht und die Schablone dann als Ganzes abgedruckt (z.B. rechts oben, teilweise überdruckt mit der kleineren Schrift einer Siebdruckschablone). Dies ergibt so etwas wie einen spiegelverkehrten, geisterhaften Schattendruck.
In der dritten Zeile von unten, in der Mitte, findet ihr eine weitere Variation. Dort seht ihr einen Abdruck, der beides beinhaltet: sowohl den Flächenabdruck als auch den intensiven Druck durch die offenen Buchstaben der Schablone.
Die kleinere (gelbe) Schrift stammt von einer unserer Siebdruckschablonen. Sie wurde mit einer Mischung aus Entfärbepaste und gelber DekaPrint gedruckt.


HINTERGRUND
Der malerische Eindruck des Stoffs kommt nicht nur vom Druck sondern auch von der Art des Hintergrundes, der mit verdickter Procion MX gestaltet wurde. Es ist geht hier also nicht um eine Färbung sondern auch um einen Stoffdruck, der übereinander geschichtet aufgetragen wurde.
Teilweise blitzen aus dem farbigen Grund rote Flächen, die mit dicker Plusterfolie gedruckt waren, hervor. Der Rest wurde gewischt (mit Hand, Gummihandschuhe!!) und gespachtelt (alte Kreditkarte): zunächst das Gelb, dann darüber viel Blau.
Entfärbt man Procion-Stoffe mit so vielen Farbschichten, weiß man nie so genau, welche Nuancen entstehen, aber das Ergebnis ist immer harmonisch. Die Intensität der Entfärbung kann man zum einen durch die Menge des Entfärberauftrags, zum anderen durch die Dauer und Intensität des Bügelns variieren.

ENTFÄRBEDRUCK
Der Entfärbedruck ist eine wirklich interessante Technik: zunächst sieht man nichts bis wenig, der Auftrag glänzt einfach etwas feucht. Lässt man den Stoff in der Sonne trocknen, beginnt die Paste schon etwas zu reagieren. Der trockene Stoff wird schließlich mit Dampf gebügelt, und erst jetzt beginnt die eigentliche Reaktion. Aber dann muss man immer noch weiter Geduld aufbringen: erst nach dem Auswaschen ist das Ergebnis wirklich zu sehen und zu beurteilen.
Der Stoff wurde übrigens zunächst als langes Stück gearbeitet und erst später in zwei Stücke geteilt.

LINK ZU DEN BASISANLEITUNGEN
Wie Entfärbedrucke gehen, könnt ihr HIER sehen.

Noch Fragen zur Technik? Einfach einen Kommentar hinterlassen, ich antworte.
Überhaupt: ich freue mich über jeden Kommentar!
Herzliche Grüße von Sabine

Heute gibt es wieder viele Muster zu sehen bei MüllerinArt.
Vielen Dank liebe Michaela für das Sammeln der Muster!



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...