23.11.14

Siebdruckschablonen: Platzieren von Muster

Die beiden Abbildungen links zeigen den ganzen langen Baumwollschal in etwa so, wie er ausgebreitet aussieht.

Beim Drucken gehe ich am liebsten spontan vor und setze meine Motive nach Gefühl ("...da fehlt noch etwas... und da..."). Das schließt aber nicht aus, dass ich mir vorher ein paar prinzipielle Gedanken mache.

PLANUNG
Zum Beispiel: soll der Schal über die ganze Fläche bedruckt werden? Oder nur Bordüren an den Kanten? Längs oder quer? Symetrisch? Asymetrisch? Soll der Schal dicht bedruckt werden?
Die Antworten auf diese Fragen haben unter anderem etwas zu tun mit den Motiven. Und mit dem Format des Schals. Oder damit, auf welche Weise der Schal später vermutlich getragen wird.

MARKIEREN
Unter den üblichen - eher beengten - Arbeitsbedingungen zu Hause, lassen sich solche Schals am besten in zwei oder drei Arbeitsgängen bedrucken.
Da man beim Drucken also nur einen Teil des Schals vor sich hat, ist es wichtig, wenigstens eine ungefähre Vorstellung zu haben, wo man sich befindet...
Mit einem Phantomstift oder Schneiderkreide, manchmal auch nur mit Hilfe des Bügeleisens, markiere ich zum einen die Längsmitte und zum anderen die Mitte quer. Bei einem Schal dessen untere Kanten betont werden sollen, setze ich auch noch Markierungen für diese Abschnitte.
Solche Flächen müssen nicht genau eingehalten werden. Ich will mich beim Drucken nur nicht auf dem Schal verirren.

SETZEN DER MOTIVE
Für mich ist es am einfachsten mit den Motiven (und Farben) zu beginnen, die später am meisten auffallen werden.
Das ist in diesem Fall die große Chrysatheme mit reiner Entfärbepaste gedruckt (der Druck erscheint nach dem Bügeln weiß). Dieses Motiv wird über den ganzen Schal verteilt und ist das optische Grundgerüst, an das sich die weiteren Drucke anlehnen können.
Mit dem großen Motiv wird also zunächst weitergearbeitet, d.h. auf Weiß folgen die Farben Gelb, dann Türkis.
Wenn man die beiden kleinen Chrysanthemenmotive vergleicht, ist die gefüllte Version im Vergleich zur Konturversion die auffälligere. Ich habe also mit der gefüllten Version weitergedruckt, und zwar ausschließlich in Rosa.
Die Konturversion der Chrysantheme ist optisch leicht. Mit diesem Motiv kann jetzt aufgefüllt werden.

VIELE ANDERE MÖGLICHKEITEN
Das Chrysanthemenmotiv ist eines unserer vielseitigsten. Wie unterschiedlich so ein Motiv immer wieder aufs Neues eingesetzt werden kann, seht ihr zum Beispiel HIER und HIER und HIER.
Die meisten unserer Motive entwerfen wir weniger für einen Einmaldruck. Sie sollen vielmehr ein Teil eines Baukastens sein, der immer wieder für neue Projekte herangezogen werden kann.


Videoanleitung für das Drucken mit Siebdruckschablonen.

Täglich neue Beispiele für die Anwendung von unseren Siebdruckschablonen. 
Morgen zeige ich Beispiele von Gastdruckerinnen.

Bis zum 3.12.2014 bieten wir SONDERPREISE für unsere Siebdruckschablonen 
(Größe R1 statt 13,80 EUR nur 11,70 EUR/ Größe R2 statt 9,50 nur 8.-EUR/ Größe Q1 statt 11,50 nur 9,70 EUR/ Größe Q2 statt 8,90 nur 7,50 EUR - alles incl. MWSt zzgl. Versandkosten) und für DekaPrint an.

Fragen zum Artikel oder zu den Siebdruckschablonen?
Bitte schreibt einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail. Jede Anfrage wird beantwortet.
Herzliche Grüße von Sabine


Kommentare:

  1. Meine neue habe ich gestern schon kurz getestet, soo schön. Ich zeige demnächst mehr und freue mich. Die Chysanteme ist auch besonders schön!
    Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, und ich bin schon sehr gespannt!
      Viele Grüße von sabine

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...