12.11.14

Letterpress auf feuerrotem Stoff - MusterMittwoch bei Müllerin Art


Brunhilde (Textilstudio Speyer) besitzt zwei Kästen mit wunderschönen, alten Letterpress-Holzbuchstaben, die sie für Stoffdruck ausprobiert hat. Normalerweise gehört das Letterpressverfahren zu den Prägedrucktechniken und gedruckt wird auf Papier.
Für ihren Stoffdruck hat Brunhilde die Letterpress-Holzbuchstaben dagegen wie einen Stempel benutzt. Die Drucke wurden mit einer Mischung von Entfärbepaste und DekaPrint auf einem Procion MX-Hintergrund (der sich in der Regel sehr gut entfärben lässt) durchgeführt .
Brunhilde hat die Farbmischung mit einem Schwammroller aufgetragen, wobei sie den Roller nacheinander in unterschiedliche Mixturen getupft und diese dann direkt auf den verhältnismäßig großen und flächigen Buchstaben gemischt und dann abgedruckt hat. So kann man einen unregelmäßigen, malerischen Effekt beim Drucken erreichen.


Alleine schon diese Buchstaben zu betrachten, ihre Größen und Formen zu vergleichen, sie in die Hand zu nehmen und zu Mustern zusammenzusetzen... das lässt die Ideen nur so sprießen!

Für ihren Stoff hat sich Brunhilde eine interessante, eckige Buchstabenform ausgesucht und sich auf nur wenige Zeichen beschränkt, die sie auf dem Stoff tanzen ließ.



Die hölzernen Buchstaben sind unempfindlich.
Aber wichtig: Die Pigmentfarbe (auf Acrylbasis) sollte nicht auf dem Stempel antrocknen.
Wenn man die Stempel nach Gebrauch gleich unter fließendem Wasser mit einer weichen Bürste säubert und gut ab- und durchtrocknet, ist das Arbeiten mit Stoffacrylfarbe völlig problemlos.


In den Kästen sind Buchstaben aller Art und Größen versammelt, und ich kann es kaum abwarten, diese in Ruhe auszuprobieren und mit ihnen zu experimentieren.
Wer das auch einmal machen möchte, kann das Ende Februar 2015 in einem Kurs tun ("4 Schnupperkurse in 2 Tagen", 28.2. bis 1.3.2015), bei dem ihr unter anderem mit diesen Buchstaben drucken lernt (...und noch viel mehr, z.B. Lavendelumdruck, Herstellen von und Drucken mit Gummistempeln, Arbeiten mit Siebdruckschablonen, Drucken mit Blättern - Ecoprint).





Heute gibt es bei MüllerinArt wieder viele Muster zu sehen!
Vielen Dank liebe Michaela für das Sammeln!











Kommentare:

  1. ich werfe gerade sehnsüchtige blicke in diese buchstabenstempelkästen, was für ein schatz..., ganz klar, da dürfen die buchstaben golden werden ;-) liebe grüße ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, das sind richtige Schatzkisten, mit denen man am liebsten gleich spielen würde...
      Liebe Grüße von Sabine

      Löschen
  2. Welch eine Augenweide, beides die Buchstaben und der Stoff !!!!
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Kerstin!
      Liebe Grüße von Sabine

      Löschen
  3. Ich tanze dann mal mit. Die Buchstaben sind toll!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Cora! Jetzt muss mir nur noch ein geeignetes Projekt für diesen feurigen Stoff einfallen.
      Liebe Grüße von Sabine

      Löschen
  4. Wie wunderbar, diese Setzkästen-Schätze, wirklich tolle Typen, und schön, dass Ihr eine Möglichkeit für Letterpress auf Stoff gefunden habt. Herzlichen Musterdank von Michaela, die heute erst spät zur Musterrunde kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Michaela! Ich mache im Augenblick auch eine Runde und staune, welch tolle Beiträge heute wieder dabei sind.
      Herzliche Grüße von Sabine

      Löschen
  5. Ach die Holzbuchtsaben sind toll. Ich besitze fünf einzelne, aber ein ganzes Alphabet ist schon toll. Drucken ist so ein irres Feld, je mehr man weiß und ausprobiert um so mehr neue Ideen tun sich auf.viele Grüße karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Bei Machen kommen ständig neue Ideen...
      Herzliche Grüße von Sabine

      Löschen
  6. Was für ein Stoff, so genial und ja, ich würde auch gut überlegen, wo ich diesen Stoff einsetzen würde. Ich sehe ihn als Rückendetail eines Mantels (am liebsten in Kombination mit Jeans: wie könnte es bei mir auch anders sein). Die goldenen Fragezeichen ziehen mich an und die Verwendung als Kleidungsstück könnte zur Frage verleiten: Welche Person steckt dahinter, wer hüllt sich mit so einem besonderen Stoff ein?
    Ja und nicht nur beim Machen kommen ständig neue Ideen auch beim Schauen ;-). GLG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Anregungen! Das lockt doch sehr...
      Danke für Deinen Kommentar, liebe Karin!
      Herzliche Grüße von Sabine

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...