18.10.14

Hell auf Dunkel drucken


Der Stoff erinnert mich an einen Goldfischteich. Er ist mit unseren Siebdruckschablonen gestaltet worden.
Nicht alle Motive haben etwas mit einer Wasserlandschaft zu tun. Fische und Seerosen, klar, die gehören dazu. Aber Punkteraster und Streifen? Eigentlich gar nicht, aber hier helfen diese neutralen Muster, das Design vollständiger zu machen.
Das feine Taster wirkt wie eine Spiegelung von Licht im Wasser. Vor allem aber dient das Raster dazu, den Fischen auf dem Stoff etwas Halt zu geben. Das Motiv ist wenig aufdringlich, es lässt den anderen Mustern Vortritt.
Die Streifen sehen hier in diesem Kontext ein bisschen wie Wasserpflanzen aus. Da sie aus bewegten, unterbrochenen Linien bestehen, kommt auch ein wenig in Bewegung ins Bild.
Der Stoff ist zum Weiterverarbeiten gedacht. Man könnte ihn z.B. mit weiteren Drucken versehen, ihn besticken oder quilten, als Wandbehang für ein Kinderzimmer verarbeiten usw.

Der rote Untergrund des Baumwolsatins wurde mit Procion MX gefärbt. Die Drucke entstanden alle mit einem Mix aus Entfärbepaste und Farbe (DekaPrint bzw. DekaPermanent), beides Farben, die durch Bügeln fixiert werden.
Dieser Mix hat den Vorteil, dass in einem Zug sowohl entfärbt als auch eine neue Farbe aufgebracht wird.
Ohne diesen Mix könnte ein Rosa auf Rot eigentlich nur durch eine Mischung mit deckendem Weiß entstehen. Das Weiß hat aber zum einen den Nachteil, dass sie den Stoff hart macht. Zum anderen, dass es wenig waschbeständig ist. Und zum dritten, dass ich mit unseren Siebdruckschablonen und deckendem Weiß ungern arbeite, weil sich die großen Pigmente nur schlecht aus dem feinen Sieb auswaschen lassen.
Auch gelbe Fische und türkisblaue Drucke sind auf Rot ohne den Entfärbeanteil kaum denkbar. Die meisten Druckfarben sind "halbtransparent", d.h. der Untergrund mischt sich mit dem Farbauftrag. Ein gelber Druck auf Rot verwandelt sich in Orange Das Türkisblau würde sich in Braun-Violett, also in eine stumpfen Farbe, wandeln.
Nur mit dem Entfärbeanteil lässt sich Hell auf Dunkel drucken bzw. eine Komplementärfarbe aufbringen.

Anleitung zur Technik HIER

Gedruckt wurde der Stoff mit 4 Siebdruckschablonen:
Fisch, Seerose, Feines Raster, Streifen

Kommentare:

  1. Das sieht so toll aus. Meine ersten Versuche auf gekauftem dunklen Stoff waren nicht optimal, da hat die Entfärberpaste nicht so recht gegriffen. Irgendwann werde ich wohl auch procionisieren müssen.......
    (Aber das schau ich mir nächstes Jahr mal auf einem eurer Kurse an.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den gekauften Stoffen kann das tatsächlich ein Problem sein: manche funktionieren toll, andere kaum oder gar nicht. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als einen kleinen Versuch am Saum zu machen.
      Wäre toll, wenn Du kommen würdest!
      Herzliche Grüße von Sabine

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...